Kann ich mir eine zusätzliche Mitarbeiterin oder einen zusätzlichen Mitarbeiter leisten? Wie viel Wachstum kann ich nachhaltig aus eigener Kraft stemmen? Und welche Möglichkeiten habe ich, um meine Firma effizienter aufzustellen? Viele Unternehmen geraten früher oder später an einen Punkt, an dem die betriebswirtschaftlichen Fragestellungen komplexer werden. Die Zeit, sich selbst vertieft mit der Materie auseinanderzusetzen, fehlt vielen Unternehmerinnen und Unternehmern aufgrund des Tagesgeschäfts. Gleichzeitig macht die Einstellung eines erfahrenen CFO in vielen KMU jedoch aus Kostenüberlegungen wenig Sinn.

Image for post
Image for post

Diese Lücke hat Tobias Angehrn, Gründer des Beratungsunternehmens finwize, erkannt und bietet seit Herbst 2019 mit dem Angebot eines temporären, virtuellen Finanzassistenten eine KMU-gerechte Lösung. Mit seinen 15 Jahren Erfahrung im Finanzbereich unterstützen er und sein Team KMU in Sache finanzieller Entscheidungen und erleichtern somit deren Tagesgeschäft. Als KMU kennt finwize die Bedürfnisse der Kunden genau und richtet das Angebot spezifisch auf die Anforderungen von Schweizer KMU aus. Bei Liquiditätsengpässen oder Finanzierungsbedarf kommt dann Advanon ins Spiel. …


Vor zwei Monaten begaben wir uns gemeinsam mit dem Unternehmen CreditGate24 auf eine spannende und vielversprechende Reise. Im Rahmen unserer neuen About-Us Blog-Kampagne möchten wir regelmässig interessante Informationen und Neuigkeiten aus unserem Unternehmen präsentieren.

In diesem Beitrag berichten wir über die zunächst wichtigste Information, welche allenfalls bereits den Nachrichten entnommen wurde: Advanon wurde im April 2020 durch CreditGate24 übernommen. Mit unseren vereinten Stärken können wir nun noch ausgefeiltere Lösungen und Dienstleistungen bieten!

Image for post
Image for post
Phil Lojacono und Christoph Müller

Was bedeutet das genau?

Advanon und Creditgate24 operieren in jeweils unterschiedlichen Geschäftsfeldern und doch haben sie im Kern einiges gemeinsam: Einfachheit, Digitalisierung und ein junger Drive zeichnen beide Firmen aus. …


In einem Grossteil der schweizerischen Arbeitsverträge ist der 13. Monatslohn heute fester Bestandteil. Viele Arbeitnehmer rechnen diesen fix in ihr jährliches Budget mit ein, um damit entweder Kredite zu tilgen oder die Steuern zu zahlen. Jedoch geraten die Löhne in Krisenzeiten oftmals unter Beschuss und mancher Arbeitgeber würde gern auf die Auszahlung des zusätzlichen Lohnes verzichten.

13. Monatslohn: Was ist das?

Sofern vereinbart, ist er ein vertraglicher Lohnbestandteil, der sich von den übrigen Monatslöhnen lediglich durch den Fälligkeitszeitpunkt unterscheidet. In der Regel beträgt er ein Dreizehntel des Jahreseinkommens und ist genauso hoch wie die „normalen“ Lohnzahlungen.

Rechtlicher Anspruch auf den 13. Monatslohn

Ist im Arbeitsvertrag diese Art des Zusatzeinkommens nicht vereinbart, muss sie nicht geleistet werden. Jedoch kanna in diesem Zusammenhang auch eine stillschweigende Vertragsänderung zustande kommen. Das ist der Fall, wenn ein Betrieb regelmässig den 13. Monatslohn zahlt. Wenn Anspruch auf die Jahresendzulage besteht, gelten folgende…


Nach einer herausfordernden Zeit veröffentlichen wir erstmals die kompletten Renditezahlen. Seit dem Betrugsfall vor einem Jahr konnten, insbesondere im heutigen Zinsumfeld, attraktive Zinsen von brutto 10.30% bei einer Ausfallquote von lediglich 0.26% (1.59% p.a.) erzielt werden. Dies bei mehr als 1’500 vergebenen Krediten innerhalb der letzten 12 Monaten.

Image for post
Image for post

Seit dem Sommer 2018 haben wir unser Kreditrisikomanagement insbesondere im qualitativen Bereich nochmals massiv verstärkt und mit Tobias Treiber einen erfahrenen Juristen und Kreditexperten als Chief Risk Officer (CRO) für uns gewinnen können. Während die automatische Auswertung des Kreditrisikos durch Analyse etlicher Datenpunkte schon immer unsere Stärke war, konnte jetzt ein proprietäres Betrugserkennungsmodell entwickelt werden. …


Image for post
Image for post

KMU können ab sofort wieder von der direkten Integration der flexiblen und effizienten Finanzierungslösung durch Advanon in der bexio Software profitieren. Bexio ist mit mehr als 20’000 KMU die führende Software-Lösung für kleine und mittelgrosse Schweizer Unternehmen. Innerhalb der ersten zwei Wochen konnte Advanon bereits eine signifikante Steigerung der Neuanmeldungen gegenüber dem Durchschnitt verzeichnen. Dies zeigt eindrücklich wie Partnerschaften zum Aufbau des gemeinsamen Ökosystems zum Erfolg aller umgesetzt werden können.

Seit Beginn hat Advanon die Schaffung eines Finanz Ökosystems für KMU als Vision definiert. Neben Partnerschaften mit der Versicherung AXA, der BLKB und der Deutschen Bank haben wir auch andere Software Anbieter als ideale Partner identifiziert. Das Ziel solcher Partnerschaften ist, den Schweizer Unternehmen eine möglichst einfache und automatische Abwicklung zu ermöglichen. Neben der vereinfachten Datenübergabe, die im Falle von Advanon für die Kreditprüfung benötigt wird, ist insbesondere die Zeitersparnis für KMU hervorzuheben. …


Unser Credit Risk-Team stellt die Weichen auf Wachstum

Image for post
Image for post
Unser Risk Team: Francesco Demajo, Tobias Treiber, Jan Neu, Alessio Ventura und Lukas Rüba (von links nach rechts).

Nach einem berühmten Zitat von Entertainer und Comedian Bob Hope ist eine Bank ein Finanzinstitut, das demjenigen Geld leiht, der nachweisen kann, dass er eigentlich keines braucht. Diese pointierte Zuspitzung trifft einen wunden Punkt der kreditgebenden Finanzindustrie. Trotz der unveränderten Geldschwemme in den Finanzmärkten ist es für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) nicht leichter geworden, Liquidität für weiteres Wachstum oder zur Abwicklung neuer Grossaufträge sicherzustellen. Diese Lücke füllt Advanon. …


Speed dating the future employer on International Women’s Day

A few impressions of how we celebrated International Women’s Day last Friday: by creating a networking space and job opportunities with our WomenHack event.

Image for post
Image for post
Image for post
Image for post
Image for post
Image for post
Image for post
Image for post
Image for post
Image for post


Capturing a company

These days, we have been cooking up a few things that we’ll talk about and show soon. For now, we want to give you an exclusive glimpse into our company photo shooting. 36 employee portraits, 7 team pics, an All Advanon photo and multiple office situations were eternalized in one day.

Image for post
Image for post
Image for post
Image for post
Image for post
Image for post
Image for post
Image for post

Stay tuned for more.


Lean Management

Lean Management — wörtlich «schlanke Unternehmensführung» — ist eine Führungsphilosophie der kontinuierlichen Verbesserung zum Wohle des Kunden.

Image for post
Image for post
Prozessoptimierung ist der Schlüssel zum Erfolg

Beschreibung der Elemente

Tätigkeiten: Wertschöpfung und Verschwendung

Den Kompass zur kontinuierlichen Verbesserung (jap. Kaizen) stellt die konsequente Unterteilung aller Tätigkeiten in Wertschöpfung und Verschwendung (verdeckte und offensichtliche) dar:

  • Als Wertschöpfung gilt aus Sicht des Gesamtunternehmens jegliche Tätigkeit, welche für den Kunden einen Mehrwert bietet (Qualität, Funktionalität, Material, Lieferperformance etc.). Diese gilt es zu maximieren.
  • Verschwendung wie Ausschuss, Nacharbeit oder auch Arbeitsunfälle und die dadurch entstehenden Kosten sollen eliminiert werden.
  • Notwendige Verschwendung gilt es so weit wie möglich zu minimieren. Dazu zählen all diejenigen Aufwände, welche die wertschöpfenden Tätigkeiten erst erlauben. …


Wir erklären Fachbegriffe und teilen Wissen, das KMU voranbringt. Von Experten für Unternehmer.

Image for post
Image for post
Photo by Shannon Rowies on Unsplash

Die Aktiengesellschaft ist eine der beliebtesten Rechtsformen. Zum einen ist die Haftung der Aktionäre auf das Gesellschaftsvermögen beschränkt und zum anderen sind die Bestimmungen über den Aktienverkauf einfacher und vorteilhafter als bei der GmbH. Auch im Übrigen bietet die Aktiengesellschaft unseres Erachtens verschiedene Vorteile im Vergleich zur GmbH.

Wie gründet man nun aber eine Aktiengesellschaft?

1. Kapital

Das Aktienkapital bei einer Gründung muss mindestens CHF 100’000 betragen. Es wird in (Namen- oder Inhaber-) Aktien mit einem Nennwert von wenigstens einem Rappen aufgeteilt. Vom Gründungskapital muss jedoch nur 20% einbezahlt oder durch Sacheinlagen gedeckt sein. Dabei ist jedoch zu beachten, dass der einbezahlte Betrag CHF 50’000 nicht unterschreiten darf. …

About

Advanon

This is the blog of Swiss platform www.advanon.com . Offering pioneering financing products, credit intelligence and expert advice — success is our drive.

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store