Image for post
Image for post

JA, BREADHUNTER ist ein bunter Vogel und hat nun mittlerweile sogar 7 verschiedene Webseiten. Warum?

Ganz einfach, weil wir unseren Kunden wie Partnern verschiedene Plattformen anbieten wollen, auf denen sie sich wohl fühlen und die zu deren Verständnis einer Webseite passen.

Auch das bedeutet Diversity in Zeiten von generischen Webseiten und Firmen, die völlig mit der Digitalisierung überfordert sind und viele Dinge zu spät umsetzen.

Momentan werden ja noch die Trends aus 2012–2015 von Unternehmen umgesetzt und ich bin mir sicher, dieser Webseiten Trend wird auch in 5 Jahren in DACH Einzug finden, selbst wenn einige Firmen das schon seit 6 Jahren via HubSpot umsetzen. …


Image for post
Image for post
www.breadhunter.org/books

Vorwort

Die BREADHUNTER Books, von denen es mittlerweile 7 Bände gibt und zusätzlich den Band: BooBooBoo, der biographisches aus den Jahren 1999–2009 umfasst, sind nur als Gesamtkunstwerk zu verstehen.

Die Texte wurden meistens in der jeweiligen Zeit, als die Themen brandaktuell waren geschrieben, sei es als Tagebuch oder Blogartikel, um aktuelle Trends festzuhalten, zu dokumentieren und für die Nachwelt zu erhalten.

Gerade in dieser schnellen Social Media Zeit wo viel Content produziert wird, aber längst nicht aller relevant oder gut durchdacht ist, sollen diese Bände einfach eine biographische Dokumentation und Anregung sein, die vielleicht auch erst von nachfolgenden Generationen verstanden und neu belebt oder angewendet werden. Vermutlich wird man meine Trend Impulse auch nur wirklich verstehen können, wenn man irgendwann per KI die aktuellen Themen der Jahre mit denen meine Blogartikel geschrieben wurden mit dem IST Stand der jeweiligen Jahre vergleicht. Also was ich immer wieder seit 8 Jahren erlebe ist, dass ich zumindest in DACH mit meinen Tools, Beobachtungen und Ansichten eher ein „early adopter“ war und diese Trends oder Ideen dann 3–5 Jahre später vom Mainstream, Unternehmen und Social Media aufgegriffen wurden oder zum Business Alltag wurden. …


Image for post
Image for post

www.breadhunter.org (Global Generic Web)

www.breadhuntergroup.com (Global Executive Search)

www.bread-hunter.com (Professional Search DACH Area)

www.breadhunter.at (Funky Company Web for Millenials & Marketing)

www.thomaszahlten.com (Portfolio — me, myself and I :-p)

Really 5 different websites? Are you crazy or just a website addict?

Yes, we have at least 4/ 5 websites and my 18 k followers and 25 k contacts love it because they are diverse like humans are and the BREADHUNTER is.

No generic mainstream #mimimi content, we have something for everybody, so that means:


Image for post
Image for post

Eigentlich hätte ich mir nie gedacht, dass es einmal soweit kommen kann, Kritik, gesunden Menschenverstand und das freie Denken verteidigen zu müssen oder einer breiten Masse neu zu erklären, da diese nicht mehr versteht, wie wichtig diese 3 Dinge für unsere Gesellschaft und deren Weiterentwicklung sind.

Der allgemeine Trend, seit ca. 6 Jahren ist doch, dass alle Kritik oder zu freie Meinungsäußerung mit einem Tabu belegt sind, so wie vielleicht die freie Liebe in den 50/60er Jahren., ja es wurde einer ganzen jüngeren Generation mittlerweile eingeimpft, das Kritiker #Hater sind, die nur Unruhe stiften. …


Image for post
Image for post

Leider Geil, “oups they did it again”, wie einst Britney Spears sang, doch diesmal ist der Zensur-Protz die #DeutscheTelekom und #TimHöttges Social Media Schergen, die mein Kommentar zensierten bzw. ich kann bei der Suche auf LinkedIn nun den Beitrag nicht mehr finden, noch #TimHöttges Profil aufrufen(also auch seine Beiträge nicht mehr lesen!) und das trotz 18.500 Followern, Millionenreichweite und LinkedIn Sales Navigator Premium.

Er /und seine Beiträge exitieren nicht mehr. Einfach futsch. :-)

Was war passiert?

Ich kommentierte den, wie #TimHöttges meinte, Provokanten Artikel mit folgendem Denkspiel und Satz > siehe 2 Screenshots unten, die ich immer mache, da ich meine Zensur-Pappenheimer auf #LinkedIn schon kenne. …


Image for post
Image for post
https://www.rd.com/culture/vintage-disney-christmas-cards/

Da wir ja nun die Zeit der Stille, von Weihnachtspunsch und Keksen , sowie der leuchtenden Lichter haben, spielen wir diesmal nicht Bad-Cop, sondern plaudern wieder mal etwas aus dem Headhunter Nähkästchen.

Fast 2 Jahre nach dem Re-Launch von BREADHUNTER in 2018 mit eigenem Partnernetzwerk in 50 Ländern, sowie den im Dezember diesen Jahres nun neu dazugewonnenen 31 Partnern von InHuntWorld, (deren Austria Partner ich nun bin) können wir nun über 80 Länder weltweit abdecken und Kunden sowie Kandidaten helfen, schnell zusammen zu finden.

Durch flache Strukturen, einen 2 seitigen Partnervertrag und fairen Fee-Modellen, haben wir kein diktatorisches Franchise Netzwerk aufgebaut und machen auch keine Pyramidenspielchen, wobei nur die Spitze gewinnt, sondern schaffen win-win Sitationen für Unternehmen, Kandidaten und unsere Partner weltweit und genau diese smarte Handschlag-Qualität, die vielerorts in Vergessenheit geraten ist, ist die Zukunft der Arbeitswelt. …


Image for post
Image for post

Er hat es wieder getan und das ist gut so! :-)

Ein Buch über den Islam veröffentlicht, das zur Auseinandersetzung mit diesem ‘heißen Eisen’ anregt und es wird kein Spaziergang werden, aber diese Auseinandersetzung ist wichtig, wenn wir weiterhin friedlich mit anderen Kulturen im gegenseitigen Respekt zusammenleben wollen in Europa.

Da ich erst am Anfang von Sarrazins neuem Buch: Feindliche Übernahme bin, möchte ich hier keine Inhaltsangabe machen. Dieses Buch muss man erstmal lesen, verstehen und sich dann eine Meinung bilden und nicht gleich vorher schon in hysterisches Geschrei ausbrechen, weil jemand es gewagt hat, unaussprechliches zu benennen und zu veröffentlichen. …


Image for post
Image for post

Generell gilt bei allen BREADHUNTER Büchern:

“Lieber schnell veröffentlicht und nicht ganz perfekt, anstatt perfekt und 2 Jahre zu spät!”

Zumindest habe ich das aus meiner Uni Zeit mitgenommen, als interessante Artikel zu Symposien entweder gar nicht erschienen oder 5 Jahre später, weil jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wurde. Im Business heutzutage ist schnelle Information King und die Umsetzung entscheidend, deswegen habe ich mich für erstere Variante entschlossen.

Die BREADHUNTER Bücher sind ja mehr Sammlungen von Gedanken, Trends und Blogartikeln, als wissenschaftliche Arbeiten zu aramäischen Eimertopfvasen auf den Lofoten unter besonderer Berücksichtigung der Situation der Uiguren im 7. …


Maybe you have asked yourself the last 3 days, why there are this stupid, strange sentences with a Yello background and a BREADHUNTER Logo posted here on LinkedIn. So, some of you got it, I see on the number of LIKES and others maybe don’t get it.

I think, now in 2018 it’s a good time to change the generic marketing bullshit, we are riding on since 7 years or longer. I am really bored of this, whats going on here on LinkedIn, Instagram, Facebook, Twitter and in commercials or print advertising.

It’s always the same generic bullshit with stereotypes of business or startups or it’s a kind of sexual advertising, where the product has nothing to do with the ad itself, or maybe I don’t got it, why there are half naked models or kissing couples in an commercial about a new car or mineral water, maybe you got it ?! …


See here the new BREADHUNTER campaign 2017/18 and get inspired.

Go to generic ads only here.

Greetings from Vienna, Austria > Thomas Zahlten

www.breadhunter.org and www.thomaszahlten.com

About

BREADHUNTER Vienna

BREADHUNTER, the Headhunting Blog by Thomas Zahlten. www.breadhunter.group

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store