Montag 08.08.16 - 14.08.

In Hope bei Regen aufgewacht und ins sonnige 30°C warme Kelowna gefahren, dass im schönen Okanagon Valley liegt. Nachdem wir uns Fish&Chips und Burger gegönnt hatten und den ganzen Mittag nach Fruitpicking Jobs gesucht hatten verbachten wir den Abend in einer kleinen Boulderhalle. Danach entschieden wir uns doch schon die 500km weiter Richtung Banff zu fahren und verbachten die Nacht auf einer Raststätte irgendwo an der Grenze zu Alberta.

Hope

Di 09.08.16

Um 6am aufgestanden und bis Lake Luise Village weitergefahren. Dort mit den Touristenströmen Lake Luise angeschaut und noch eine kleine Wanderung zu den Six Glaciers gemacht. Wunderschöne Aussicht auf die Gletscher und den See. Danach weiter nach Banff gefahren und durchs völlig überfüllte Städtchen geschlendert. Da wir spontan von Kirsten und Frank zum BBQ eingeladen wurden, sind wir am Abend noch einmal 1,5h nach Bragg Creek, wieder aus den Rocky Mountains rausgefahren.

Lake Louise
Six Glacier Walk

Mi 10.08.16

Westjet hatte bei einem unserer tausend Anrufe endlich eine gute Info, mein Rucksack war inzwischen gefunden worden und wurde nach Calgary gebracht. An diesem erstaunlichen Mittwochmorgen holten wir nach 2 Wochen Julias Backpack ab.

Als wir 2h später wieder in Banff ankamen musste erst einmal alles neu sortiert werden im Van. Danach begannen wir uns nach und nach alle Skiresorts herauszusuchen und uns zu bewerben für alle möglichen Positionen. Später gönnten wir uns einen wohlverdienten super Burger.

Do 11.08.16

Früh aufgestanden und direkt neben Banff am Tunnel Mountain, Black Band klettern gegangen. Schöne Routen von 5.9 bis 5.10d und den ganzen Tag in der Sonne.

Später am Nachmittag zog schlechtes Wetter auf und wir entschieden uns neue Kletterschuhe für Markus zu besorgen, und zwar im 15km entfernten kleineren Canmore. Das kleine Städtchen gefiel uns auf den ersten Blick ganz gut und da viele der Geschäfte einen Aushang mit ‘Joboffer’ im Fenster hatten, fragten wir im ersten Laden direkt mal nach. Nachdem wir die Kletterschuhe gekauft hatten und unser Resume in verschiedenen Läden abgegeben hatten verbrachten wir den ganzen Abend im Elevation Centre. Eine tolle Einrichtung, die neben einem Schwimmbad mit Hot Tub und Steamroom auch noch eine Indoor Kletter- und Boulderhalle, Fitnessstudio, Ruheräume, WLAN und Gymräume mit vielen verschiedenen Kursen anbieten. Dazu ein unglaublicher Preis von 70$/Monat für uneingeschränkte Nutzung aller Räume und wir hatten uns endgültig für Canmore entschieden.

Fr 12.08.16

Wir verbrachten die Nacht auf einem Parkplatz vor Cory Mountain im Banff National Park und wurden auch prompt von ‘Parks Alberta’ um 2pm in der Nacht geweckt mit einem ‘ You are Julia von Rath and this is your car?’. Wir durften netterweise die letzten Stunden noch stehenbleiben und kamen mit einer Verwarnung davon. Am Morgen packten wir unseren Kram und liefen los. Der Weg zum Start der Multi-Pitch-Route sollte ca. 1h dauern und war eher ein ‘Querfeldein-Weg’. Nach 15min laufen waren unsereSchuhe schon Wasser durchtränkt und ich sah auf einmal einen Braunbären 20m von uns entfernt. Panisch fingen wir laut an zu reden und singen, weil wir natürlich unser Bear-Spray vergessen hatten. Damit war unsere Cory-Mountain-Excursion auch schon beendet weil ich mich nicht mehr in die Richtung getraut habe.

Cory Lake

Stattdessen starteten wir eine andere 8-Multi-Pitch-Route am Tunnel-Mountain. Die Ballista. Beim 4.Pitch bekamen wir eine Email, dass wir gerne heute im Outdoorladen für ein Vorstellungsgespräch vorbeikommen könnten, am besten vor 4pm. Also brachen wir ab, fuhren stattdessen wieder nach Canmore und bekamen auch sofort den Job. Am Montag sollten wir anfangen.

Sa 13.08.16

Eigentlich waren wir am Morgen übermotiviert etwas richtig anstrengendes zu erwandern, aber bis wir aus der Stadt rauswaren, das Visitor-centre abgeklappert hatten, uns nur 50km verfahren hatten, war es zu spät. Deshalb hielten wir an einem der Seen im Kananaskis Provincal Park und gingen ein bisschen spazieren, holten unsere Campingstühle ans Ufer und vergammelten mal einen ganzen Nachmittag mit lesen, Blog schreiben und Fliegen töten.

Lower Kananaskis Lake

So 14.08.16

Früh gestartet über die Smith-Doreen-Rd zum Burstall Pass. Eine wunderschöne Wanderung mit einem Scramble zum Peak auf einen der Berge. Die Sicht in das dahinterliegende Tal und die Gletscher und Berge drumherum war atemberaubend.

Show your support

Clapping shows how much you appreciated Julia Konrath’s story.