C3 baut Campaigning aus: An-Fu Ruess wechselt von JvM zu C3 München

An-Fu Ruess leitet ab 1. Juli den Bereich C3 Campaigns am Standort München. Sie kommt von Jung von Matt/Elbe, wo sie zuletzt als Client Service Director gearbeitet hat.

C3 Campaigns entwickelt und realisiert Kampagnen sowohl für Direktkunden von C3 als auch für Kunden von BCN und Hubert Burda Media, denen die Unit das gesamte Leistungsspektrum von C3 erschließt. Als Director C3 Campaigns übernimmt An-Fu Ruess die Leitung der Unit und wird die Kompetenzen in Konzeption, Media und Beratung weiter ausbauen, um für Kampagnenkunden passgenaue und performante Lösungen zu kreieren.

Karsten Krämer, C3 Geschäftsführer und Standortleiter München, sagt: „Content Marketing und Campaigning wachsen zusammen. Zeitgemäßes Marketing braucht heute ein radikal kundenzentriertes Verständnis bei der Entwicklung von Kommunikationsstrategien — das gilt gleichermaßen für langfristige Content Marketing Programme wie auch für inhaltlich relevante Kampagnen. C3 verfolgt dabei einen integrierten Ansatz und viele große Marken vertrauen bereits auf unsere Kampagnenkompetenz. Deshalb verstärken wir uns mit einer tollen Expertin wie An-Fu Ruess, die erfolgreich in der klassischen Werbung gearbeitet hat, aber auch große Medien- und Digital-Expertise mitbringt. Ich freue mich riesig, dass An-Fu Teil des Münchner Führungsteams wird.“

An-Fu Ruess sagt: „Der ganze Trend im Marketing geht in Richtung Content Campaigns. Alle Werbeagenturen suchen hier nach Lösungen. Ich freue mich sehr, diesen neuen Markt bei C3 mitzugestalten — C3 ist schließlich ein Pionier auf diesem Gebiet. Und die Möglichkeiten speziell am Standort München sind auch wegen der Nähe zu den Kollegen von BCN und den starken Marken von Hubert Burda Media ideal.“

An-Fu Ruess war über viereinhalb Jahre bei Jung von Matt, wo sie vom Account Director zum Client Service Director aufstieg. Zuvor hat sie für die Digitalagentur Hi-Res! Hamburg in der Beratung gearbeitet. Bei Gruner + Jahr / Mondadori verantwortete sie davor den Aufbau des Digitalgeschäfts in Italien.