CSR: Komplexe Welt, große Verantwortung

“Greenwashing, das: Versuch (von Firmen, Institutionen), sich durch Geldspenden für ökologische Projekte, PR-Maßnahmen o. Ä. als besonders umweltbewusst und umweltfreundlich darzustellen.” So steht es im Duden.

Das große Thema Corporate Social Responsibilty ist geprägt von einer Diskussion mit vielen Buzzwords, von Vorurteilen, von Versuchen und von viel Verantwortung.

Die großen Fragen, die wir uns zu Beginn der Veranstaltung gestellt haben: Was geschieht mit uns, mit unserer Umwelt in einer immer sich schneller wandelnden Welt? Wie können Unternehmen ihrer Verantwortung gerecht werden?

Die großen Fragen danach: Wie hinterlassen wir unsere Welt? Worin besteht die Verantwortung eigentlich? Brauchen wir Nachhaltigkeit eines Unternehmens, dessen Produkt vom Grund her unserem Anspruch an Notwendigkeit widerspricht?

Die Herangehensweise dieses Tages: Die just erlernte Theorie in einem Case anwenden. Wir haben uns mit dem Verkauf von Promotionsware beschäftigt. Recht klassisch: Bei einem Einkauf ab 20 Euro erhältst du zum Preis von 4,99€ statt 19,99€ ein Strandhandtuch. Herzlichen Glückwunsch, lieber Kunde. Und wie können wir diesen Prozess als Konzern im Sinne von CSR verbessern? Wir träumen von neuartigen Stoffen — zu 100% nachhaltig — von transparenten Wertschöpfungsketten, höheren Löhnen im Produktionsland, mehr Bildung für die Arbeitnehmer vor Ort. Global denken, lokal verbessern. Wir wollen sogar, dass das Unternehmen nichtmal etwas daran verdient, sondern nur eine moralische Rolle für die Gesellschaft übernimmt. Wir denken: Sehr ehrenwert von uns, dem Konzern das an die Hand zu geben.

Wir stellen es der Gruppe vor, wir diskutieren darüber. Uns wird klar: Aufgabe verfehlt oder wenigstens Sinn verfehlt. Denn tragen wir nicht eine größere Verantwortung? Eine Verantwortung, die deutlich mehr wiegt als die Incentivierung von Kunden? Wir sind uns einig: Ja!

Die eine Frage, über die wir weiter nachdenken müssen: Wie schaffen wir als Individuen, als Gesellschaft, auch als Verantwortungsträger ein wirklich zukunftsfähiges Ökosystem, das so komplex ist und innerhalb dessen es soviele Abhängigkeiten gibt, dass wir sie kaum überblicken können?

Unsere Herausforderungen, unsere Ziele. Und am Ende, die große Frage nach deren Bedeutung.
One clap, two clap, three clap, forty?

By clapping more or less, you can signal to us which stories really stand out.