Tag 3 des Cody-Osterferiencamps: Flatternde Spiele- und fitte Fußballhelden

Endlich haben die Kids ein Spiel, was man richtig gut spielen kann gemacht. Ein kleiner Vogel fliegt durch grüne Röhren durch und man muss möglichst viele Punkte sammeln. Das Spiel heißt „Flappy Bird“ und wir können es jetzt auch speichern. Weil wir alle jetzt eine eigene E-Mail-Adresse haben. Das war ganz schön viel, was man da reinschreiben musste, aber dann hat es geklappt. Auch wenn manche ausgedachten E-Mail-Adressen ziemlich albern geworden sind…

Die Creative-Kids bei der Arbeit an ihren Bildern.

Die Creative-Kinder haben sich mit Farbenlehre und der Kompression von Bildern beschäftigt. Bei den Teens wurde an zwei Apps programmiert. Ein Spiel, bei dem Raumschiffe auf die Jagd gehen und eine App, in der man „Wer wird Millionär“ spielen kann. Das sah richtig cool aus.

Die Erde kommt auf die unteren Schichten.

Nachmittags haben alle draußen Fußball gespielt. Einige Kinder haben auch beim Hochbeet geholfen. Auch der Coach von den Teens hat lange mit allen Fußball gespielt. Und später hat uns Marcus noch mit unseren Computerspielen geholfen.

Fußball im Garten
One clap, two clap, three clap, forty?

By clapping more or less, you can signal to us which stories really stand out.