Dornbirn nach zweiter Niederlage hinter Znaim und Linz Dritter

25. September 2015 | A Story by cdmediateam

In der Erste Bank Eishockey Liga konnte der Dornbirner Eishockey Club seine auswärts bis dato noch weiße Weste nicht rein halten. Die Vorarlberger verloren beim HC Bozen Südtirol mit 1:4.

Dornbirn kassierte in Bozen seine zweite Niederlage der Saison. (Foto: ©DEC/City Press GmbH.)

Die Südtiroler kamen bereits mit viel Elan und wie aus der Pistole geschossen aus der Kabine. Für die schnelle 2:0 Führung zeichneten sich Nathan DiCasmirro (7.) und Jerry Pollastrone (9./pp) verantwortlich. DiCasmirro reagierte blitzschnell, als Florian Hardy einen scharfen Schuss von der blauen Linie nur abprallen lassen konnte. Wenig später war Pollastrone (9./pp) im Powerplay zur Stelle und fälschte einen Schuss von Sean McMonagle unhaltbar ab. Auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Chris D`Alvise (18./sh) noch vor der ersten Pause — in Unterzahl schnappt sich D`Alvise die Scheibe von McMonagle und ließ Hübl im Tor der Südtiroler mit einem Backhand-Schuss keine Chance — konnte den Dornbirn Bulldogs nicht wirklich helfen. Beide Mannschaften versuchten im zweiten Drittel das Spiel zu kontrollieren und aus einer gesicherten Defensive Chance herauszuspielen. Das einzig Zählbare daraus gelang den Hausherren. Matthew Pope (31.) bugsierte nach einen idealen Zuspiel von Taylor Vause die Scheibe zum 3:1 unter die Querlatte.

“Wir hätten dieses Spiel gewinnen können. Klagenfurt und Bozen haben uns hoffentlich die richtigen Weckrufe vor dem Duell mit Innsbruck verpasst.”
DEC Head Coach Dave MacQueen nach dem Spiel

Der Kraftakt der Vorarlberger, die mit allen Bemühungen dem Spiel am Ende noch eine Wende verpassen wollten, blieb unbelohnt. Im Gegenteil: die Hausherren legten in der Schlussphase noch einen drauf. Mit dem empty net Tor zum 4:1-Endstand fixierte McMonagle (60.) den zweiten Saisonsieg für den HCB Südtirol. Dornbirn ging auswärts nach zwei vollen Erfolgen zum ersten Mal leer aus.

Gewarnt vor den Haien

Am Sonntag gastieren die Dornbirn Bulldogs beim HC TWK Innsbruck und möchten Punkte mit über den Arlberg nehmen. Diese brisante Begegnung wird im Free-TV auf ServusTV um 17:40 Uhr als Spiel der Runde live übertragen.

DEC-Neuerwerbung Matt Siddall wechselte im Sommer die Fronten und wird gegen seinen Ex-Klub zusätzlich motiviert sein.

Der 31-jährige Matt Siddall wechselte im Sommer von Innsbruck nach Dornbirn. (Video: BulldogsTV)
Show your support

Clapping shows how much you appreciated Dornbirn Bulldogs’s story.