Augen und Ohren auf.

Wochenende. Zeit für Gutes.

Themen: Linguistik, Journalismus, Burning Man, Arzt Geschichte

Da ich in Berlin nur noch Fahrrad fahre, habe ich jede Menge Zeit für guten Content, jedenfalls was Podcasts angeht. Aktuell läuft TwiT, aber hier ist meine Lieblingsauswahl von dieser Woche. Und auch was zum Angucken.

Zum Hören: Linguistik – wie es um die deutsche Sprache steht

Besonders die englische Sprache macht die deutsche schöne Sprache kaputt – denken viele. Stimmt aber so nicht! Das sagt der Linguist Peter Eisenberg und erklärt, dass unsere Sprache schon immer von anderen beeinflusst wurde. Zum Beispiel von Latein. Sehr hörenswert!

52 Minuten

Zum Angucken: Burning Man

Paul Ripke macht das mit der Kamera ja gerne ganz gut. Und jetzt ist er bei Burning Man. Und das kann sich sehen lassen.

http://blog.paulripke.de/2014/08/28/burning-man/

Zum Angucken: Journalismus von morgen — Die virtuelle Feder

Besonders machbar war diese Woche die Doku auf Arte über die Zukunft des Journalismus. Die Reise ging nicht nur in die Bild- und Welt Redaktion in Berlin, sondern u. a. auch nach Paris und London, aber natürlich auch in die USA. Besonders spannend ist der Teil über Indien, wo die (gedruckte) Zeitung eine andere Rolle spielt und andere Probleme zu haben scheint als die, die Verlagshäuser hier in Deutschland haben.

90 Minuten

Zum Hören: This American Life

This American Life ist mein Lieblingspodcast. Diese Woche wird die Geschichte von einem ausgesprochen beliebten Arzt erzählt, der seinen Vater ermordet haben soll. Während der Recherche kommen immer mehr fragwürdige Details ans Licht. Der Ausgang der Geschichte kommt überraschend.

65 Minuten

Show your support

Clapping shows how much you appreciated Felicitas Hackmann’s story.