Über den Duden und Schubladendenken

Image for post
Image for post
Aaron Burden / Unsplash

Man kann sich heutzutage kaum noch vor neuen Wortschöpfungen retten. Gerade erst ist die 27. Auflage des Duden herausgekommen. Darin enthalten sind 5.000 neue Worte. Damit sind jetzt insgesamt 145.000 Stichwörter verzeichnet. Und es werden immer mehr.

Gerade ein Bereich fällt mir momentan besonders auf, aus dem ich fast täglich einen neuen Begriff lerne. Die Sexualität. Längst reichen hetero-, homo-, und bisexuell nicht mehr aus, damit jeder seine eigene Identität beschreiben kann. Laut Wikipedia gibt es, je nach Forscher, alleine acht bzw. vier verschieden Unterkategorien für bisexuell. …


Eine Analyse

Image for post
Image for post
Sven Scheuermeier / Unsplash

Wenn man sich an die sogenannten „Hypes“ der letzten Jahre zurückerinnert, bemerkt man schnell, dass das meiste schon längst wieder in der Versenkung verschwunden ist. Bei vielen dieser Dinge will so mancher lieber leugnen, so etwas auch nur gekannt zu haben. Aber das Meiste ist einfach nur vergessen.

Jetzt mal ehrlich, spielt noch irgendjemand „Pokemon go“, bastelt sich Armbänder aus diesen seltsamen Loom-Gummis, oder fährt mit seinem Waveboard durch die Gegend? Wahrscheinlich die Wenigsten.

Wie kommt es also, dass sich manche Dinge nach wie vor einer immensen Beliebtheit erfreuen? Genauer: Wie kommt es, dass eine Serie, die auf eine Buchreihe basiert, die letztes Jahr 20 Jahre alt geworden ist, so dermaßen erfolgreich ist und einen Preis und Rekord nach dem anderen einheimst? …

About

Fredie

Booknerd. Landei. Könnte von ihren Hobbies her ihre eigene Großmutter sein.

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store