Reshaping Citylogistics

Trike Roadshow Blog-Reihe Vol. 1

ImagineCargo
Jul 2 · 4 min read

Mit dem Projekt Reshaping Citylogistics, welches ImagineCargo gemeinsam mit Engagement Migros — einem Förderfonds der Migros Gruppe — durchführt, sollen verschiedene Aspekte für den Einsatz von Cargo Trikes in der Schweiz beleuchtet werden. Mit einem Zuladegwicht von bis zu 300kg haben diese Fahrzeuge das Potential in der Zukunft einen wesentlichen Beitrag zu einer nachhaltigeren Ver- und Entsorgung unserer Innenstädte zu leisten.

Um die Fahrräder bei lokalen Kurierunternehmen bekannt zu machen, schicken wir zwei unserer Radkutsche Musketier auf eine kleine Rundreise durch die Schweiz. In dieser kurzen Blogserie berichten die lokalen Kurierunternehmen über ihre Erfahrungen im Einsatz dieser in der Schweiz noch sehr unbekannten Fahrzeuge.

Vol. 1: Beitrag von Jérôme Thiriet, CEO der Kurierzentrale Basel

Citylogistik — die Verteilung von verschiedensten Gütern auf der letzten Meile im urbanen Raum — boomt. Mittlerweile ist das Citylogistikgeschäft der am schnellsten wachsende Zweig unseres Unternehmens und wir haben in Zusammenarbeit mit dem Kanton Basel-Stadt und Wirtschaftsverbänden unseren Cityhub auf dem Güterbahnhof Wolf in Betrieb genommen. An diesem idealen Standort zwischen Autobahnausfahrt Basel-City und Innenstadt werden Sendungen für die Stadt angeliefert, durch uns gebündelt und mit unserer Velologistikflotte in der Stadt feinverteilt.

Um das wachsende Sendungsvolumen nach wie vor umwelt- und einwohnerfreundlich mit dem Velo oder Lastenvelo ausliefern zu können, sind wir auf Lastenräder mit grösseren Ladekapazitäten angewiesen. Umso erfreulicher war für uns das Angebot, eine Radkutsche Musketier gratis im täglichen Citylogistik Einsatz zu testen.

Die Radkutsche hat uns im täglichen Citylogistik-Einsatz überzeugt. Wir nutzen die Radkutsche in erster Linie für die Auslieferung von schweren und grossen Sendungen auf der letzten Meile vom City Hub zu diversen Geschäftskunden in der Innenstadt. Dank des grossen Ladevolumens ist die Radkutsche leistungsfähiger als die kleinen Lastenräder (Bullits) und ersetzt einen kleinen Lieferwagen.

Das Fassungsvolumen der Transportbox ist gross, was für eine effiziente Bündelung sehr wichtig ist. Bei Bedarf kann sogar ein Palette eingeladen werden. Dennoch behält die Radkutsche ihre Wendigkeit und der Fahrer fühlt sich dank der aufrechten Fahrposition (im Gegensatz zur Liegeposition bei anderen Dreirädern) wohl.

Die Radkutsche ist zudem nicht anfällig auf Defekte und kann sehr viele Kilometer ohne Panne abwickeln. Einzig die Speichen sind bei unsachgemässer Nutzung (Fahren über Bordsteine) anfällig. Dank zwei fix installierten Akkus ist die Unterstützungsreichweite hoch genug und reicht gut für einen Tag Citylogistik.

Die Transportbox bietet grosszügig Platz für Eigenwerbung. Die dadurch generierte Sichtbarkeit verschafft unserem Unternehmen bei der Basler Bevölkerung das sympathische Image einer innovativen Firma im Bereich der sauberen, platzsparenden und leisen Ver- und Entsorgung der Stadt.

Ein Ausbau unserer Flotte mit weiteren Dreirädern und Anhängern ist unausweichlich. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Imagine Cargo betreffend Innovationen in diesem Bereich und bedanken und für die bisherige erfolgreiche Kooperation.

Über die Kurierzentrale

Die Kurierzentrale setzt seit 1989 auf ökologische Transporte per Velo als Geschäftsmodell. Es werden kleinere und grössere Sendungen mit Muskelkraft schnell, flexibel und zuverlässig kuriert. Dank dem swissconnet Netzwerk auch mit dem Zug oder wenn es sein muss auch mal per Auto. So kann nicht nur lokal, sondern auch regional und sogar schweizweit geliefert werden.

Das Angebot reicht von ökologischem Expresskurier über Kurierdienst, Velokurier, Verteilfahrten, Postfachleerungen, Restaurant Home Delivery Service, Visa Service, Beglaubigungen, Food Delivery, Overnight, Hauspost, Sameday bis hin zur Citylogistik.

Die Transformation der Sendungsstruktur weg von den leichten, handlichen Dokumenten hin zu grossen und schweren Paketen hat vor gut 10 Jahren das Lastenvelo und Veloanhänger in die Flotte der Kurierzentrale gebracht. Aufgrund der Steigerung des Volumens im Citylogsitikbereich und der Kooperation mit grösseren Paketdienstleistern wurde der Lastenvelofuhrpark erweitert, seit 5 Jahren werden auch Dreiräder eingesetzt.

Zulassung von Trikes in der Schweiz

Um das volle Potential von Cargo Trikes auszunutzen, müssen diese in der Schweiz als ein rikschaartiges Fahrzeug, einer Unterkategorie des Kleinmotorrads, zugelassen werden. Die Zulassung erfordert prinzipiell eine Typengenehmiung der Fahrzeuge in der Schweiz. Aktuell gibt es in der Schweiz nur ein typengenehmigtes Trike. Im Rahmen des Projekts Reshaping Citylogistics arbeiten wir deshalb auch an der Typengenehmigung der Radkutsche Musketier in der Schweiz. Mehr zur regulatorischen Situation von Cargo Trikes und zur Typengenehmiung findet ihr hier.

ImagineCargo

Written by

Sustainable Logistics all the Way. 99% less CO2, more room to breathe. www.imaginecargo.com