-GERMAN- 2.1a: ‘Bitcoin-Mining’: Wer erschafft Bitcoins? Wer bekommt sie und warum?

Gelange auf einfachste Weise zum Grundverständnis von Kryptowährungen durch Analogien. Jede Geschichte, baut auf den vorherigen Artikeln auf. Ich empfehle daher sich ein paar Minuten Zeit zu nehmen und nochmal die vorherigen Geschichten aufzufrischen. Die Illustrationen sind ‘hausgemacht’.

Rückblick: Im letzten Artikel hat Käufer2 (=buyer2), nennen wir Sie “Alice”, ein paar Artikel bei dir (=”The Merchant”) im Shop gekauft. Sie hat mit Bitcoins bezahlt.

Käufer bezahlen mit US-Dollar und Bitcoin

Um genau zu sein, hat Alice einen vollen Briefumschlag mit Bitcoins in deine rechte Hälfte des Briefumschlags(=Public Key) getan. Machen wir nun den vollen Briefumschlag von Alice auf und sehen was drinnen ist.

Detailierte Bezahlung mit Bitcoin

Wie du sehen kannst, befindet sich in ihrem Briefumschlag kein weiterer Briefumschlag, welchen Sie zuvor erhalten hat, sondern echte Bitcoins. Wieso hat Alice damals direkt Bitcoins in ihre rechte Hälfte(=Public Key) erhalten, und nicht so wie du, einen vollen Briefumschlag? Der Grund wieso Alice direkt Bitcoins erhalten hat ist folgender: Alice ist die erste Person, die neu kreierte Bitcoins erhalten hat. Diese Bitcoin-Transaktion in die rechte Hälfte(=Public Key) von Alice, ist also die erste Transaktion für diese Bitcoin-Einheiten seit ihrer Erschafung.

“Wer hat Alice diese Bitcoins gegeben?”
Alice hat diese neu geschaffenen Bitcoins von der Bitcoin-Software erhalten, welche sie zuvor auf ihren PC runtergeladen hat.

“Wieso hat die Bitcoin-Software neue Bitcoins an Alice geschickt?”
Alice hat die neu kreierten Bitcoins bekommen, weil sie an einem Wettbewerb teilgenommen und diesen gewonnen hat. Diese neu kreierten Bitcoins waren der Gewinnpreis für den Sieg. Um hierfür ein besseres Verständnis zu erlangen,vewenden wir hierfür eine alltäglich-bekannte Analogie. Generell, wenn du die kostenlose Bitcoin-Software herunterlädst, nimmst du im Bitcoin-Netzwerk teil. Stell dir dieses Bitcoin-Netzwerk wie einen Vergnügungspark vor. Diesen Vergnügungspark nennen wir “Bitcoin Park”. Um in den “Bitcoin Park”(=Bitcoin-Netzwerk) eintreten zu können muss man mit den Regeln, welche im Park gelten, einverstanden sein. Diese Regeln sind vor dem Eingang ausgehängt. Ich werde im Verlauf der weiteren Artikel immer wieder auf diese universellen Bitcoin-Regeln zurückkommen. Generell legen diese Bitcoin-Regeln fest, wie BitcoinNetzwerk-Teilnehmer miteinander kommunizieren und umgehen sollen.
Zurück zu unserer Analogie. Alice steht vor dem Eingang zum “Bitcoin Park”. Sie liest sich die Regeln durch, ist mit diesen einverstanden und tritt in den “Bitcoin-Park”(=Bitcoin-Netwerk) ein.

Alice partizipiert im Bitcon-Netzwerk

Wie in einem echten Vergnügungspark hat Alice nun im “Bitcoin Park” die Möglichkeit an verschiedenen Attraktionen teilzunehmen. Im Bitcoin-Park gibt es unter anderem die Attraktion “Mathematik Wettbewerb”(=mathematical contest). Alice entscheidet sich da mitzumachen.

Bitcoin-Mining als Mathematik Wettbewerb

Der “Mathematik Wettbewerb” ist ein Wettbewerb, bei welchem Besucher kostenlos mitmachen können und so die Chance haben einen Preis zu gewinnen. Jede zehn Minuten findet so ein Mathematik Wettbewerb statt, bei welchem die Teilnehmer eine Mathematik-Aufgabe lösen müssen. Wer diese Aufgabe als erstes löst, bekommt den Gewinnpreis in Bitcoins ausgezahlt. Wie gesagt hat sich Alice dazu entschlossen bei dem Mathe Wettbewerb mitzumachen. Sie hat dafür auch ihre rechte Briefumschlagshälfte (“Public Key”) mitgebracht, für den Fall dass Sie den Wettbewerb gewinnt und Bitcoins erhält
(Aus dem 1. Artikel wissen wir, dass Bitcoins nur an eine rechte Hälfte(=”Public Key”) gesendet werden können).
Alice ist wirklich gut in Mathematik und löst tatsächlich die Mathematik-Aufgabe als Erste. Nun wird ihre Lösung(=solution) von den Zuschauern auf die Korrektheit überprüft. Wenn die Mehrheit der Zuschauer bestätigt, dass die Lösung von Alice korrekt ist, wird ihr der Gewinnpreis in Form von Bitcoins an ihre Rechte Hälfte(“Public Key”) geschickt.

Alice löst den Mathematik Wettbewerb
Anmerkung: Tatsächlich gibt es noch eine weitere Bedingung, welche von dem Gewinner des Wettbewerbs(in diesem Fall Alice) erfüllt werden muss, bevor dieser den Gewinn in Bitcoin erhält. Dies ist ein wichtiger Punkt zum Verständnis von den Stärken von Bitcoin. Ich werde in den folgenden Artikeln gezielt auf diese Bedingung eingehen. Für jetzt aber nehmen wir vereinfacht an, dass es diese Bedingung nicht gibt, und Alice ihren Gewinnpreis in Bitcoins direkt erhält, nachdem die Zuschauer ihre Mathematik-Lösung überprüft haben.

Im echten Bitcoin-Netzwerk werden Teilnehmer am Mathematik Wettbewerb als “Miner” bezeichnet. Die “Miners”(so wie Alice) treten tatsächlich in einem Mathematik Wettbewerb gegeneinander an, um den Bitcoinpreis zu gewinnen. Jede 10 Minuten findet so ein Mathematik-Wettbewerb statt, wo es Bitcoins zu gewinnen gibt. Wie bereits erwähnt, ist die Teilnahme am Mathematik Wettbewerb grundsätzlich kostenlos und jeder kann daran teilnehmen, auch du. Dieser Mathematik Wettbewerb ist der einzige Ort, bei welchem Bitcoins erstellt werden. Das heißt also, dass jede existierende Bitcoin Einheit irgendwann zuvor als Erstes an den Gewinner eines solchen Mathematik-Wettbewerbs ausgehändigt worden ist.

Alice hat also den Gewinnpreis in Bitcoins erhalten. Doch wie viele Bitcoins hat sie eigentlich bekommen?
Im nächsten Artikel erfahren wir es.