Vor fünf Jahren sind die ersten Teams ins Media Lab Bayern eingezogen. In all den Jahren habe ich eines gelernt: Anarchie ist das, was Innovation wirklich vorantreibt.

Als mein Kollege Stefan Sutor und ich den allerersten Meeting-Tisch aus dem Kare-Outlet ins Media Lab Bayern geschleppt haben, habe ich es liebevoll den “anarchistischen Außenposten” genannt. Das Lab startete als Projekt der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) — allerdings an einem anderen Ort innerhalb Münchens, ohne irgendeine Verbindung zur Infrastruktur des Haupthauses. Das hat Abläufe nicht zwingend einfacher, aber in jedem Fall schneller gemacht. Die leeren Büros mit nichts als einem Internetzugang und ohne Anbindung an bestehende Strukturen haben vor allem eines geboten: Freiraum. Freiraum, Dinge neu zu denken. Dieser Außenposten war der beste Nährboden für Innovation.

Am…


Für Innovation braucht man Freiraum. Mit einem Millionenfunding können wir das Media Lab Bayern in diesem Jahr zum Innovation Hub ausbauen und noch mehr Talenten genau diesen Freiraum schaffen. Für mehr Innovation in den Medien.

In diesem Jahr können wir bis zu 16 Startups mit jeweils bis zu 40.000 Euro den Weg in den Markt ebenen — und eine Vielzahl neuer Programme aufsetzen. Foto: David-Pierce Brill

Wenn ich in den letzten Jahren etwas über Innovation gelernt habe, dann, dass sie Zeit braucht. Und einen Kopf, der nicht abgelenkt ist von anderen Dingen. Innovation geht nicht zwischen 3000 Alltagsaufgaben und Deadlines, Innovation ist ein anderer Denkmodus. Kein Abarbeiten von Dingen, die ich schon kenne, sondern das Verknüpfen von Gedanken zu etwas komplett Neuem. Für Innovation muss man sich Zeit nehmen.

Das Media Lab Bayern habe ich schon immer als den Ort gesehen, der Menschen Zeit schafft. …


Howdy from Austin! 🙋

I finally know what the “X” in “SXSW” stands for: Exhausting. Five days of input, people, noisy streets, noisy corridors… The South By is the prototype of information overload. It gets gradually harder to collect my thoughts. Luckily, I have colleagues with me this time, and Pia, who supervises our startup programs in the Media Lab, had a brilliant observation yesterday, which I absolutely have to share here.

She sat in a panel that dealt with loneliness on social media. And she says: “It’s not social media that makes people lonely, it’s people that make people…


Howdy from Austin! 🙋

If anyone says “Al” again, I’m gonna freak out. There is currently no panel or talk that doesn’t somehow refer to artificial intelligence. On the one hand, it’s quite true, it is a big upheaval right now. On the other hand, not everything that is currently sold as AI really is AI.

Apart from that, we had a fantastic evening at our first Media Startup Night in Austin yesterday! More than 150 media managers, startups and journalists came to the German House to network and to find possible partners for cooperations. …


Howdy from Austin! 🙋

The worst thing you can struggle with at the SXSW is FOMO, Fear of Missing out. For the first two days I had a guilty conscience in every session, because I wasn’t sitting in three other panels happening at the same time that sounded just as exciting. Only yesterday did a certain amount of relaxation set in over the day.

Maybe it just takes a little while to come to terms with the fact that you can’t be everywhere. Maybe the slight hangover from the evening before helped to rush less hectically through downtown. …


Howdy from Austin! 👋

Every year at the SXSW there is this one thing for which the conference will be the breakthrough. That used to be Twitter, a few years ago it was Meerkat (Who remembers?) — and this year we have an impressive live example of how a whole profession is disrupted. And that’s the rickshaw driver’s.

Rickshaw riders had a very bearable sidebusiness during the SXSW, since the roads are often too congested for Uber anyway and most of the time it is just too far to walk. And now the professional bikers have become superfluous overnight. Now…


Howdy from Austin! 👋

I am disappointed. With Jonah Peretti and with my SXSW bacon tradition. So far, every year I have been woken up by an Airbnb smoke alarm on the first morning, which deafeningly beeped because someone started frying some bacon . This time, our kitchen is so modern that the bacon turned out fantastic without any fire alarm.


Howdy from Austin! 🤠 👋

Imagine telling 250 hyperdigital people who are on their way to one of the biggest digital conferences that they should put their smartphones away, close their laptops and turn off any screens. What would happen? You’d probably get a mild smile, at most. But that is exactly what Lufthansa tried yesterday, Chapeau for that much courage. And: It really worked!

🙋 The Crowd: Welcome to the Travel Group!

Yesterday we started our trip to South by Southwest, with the Lufthansa Flying Lab on a direct flight from Frankfurt to Austin. Between Munich and Texas we have assembled our travel group bit by bit…


Warum wir das Digital Media Camp abschaffen — und warum es trotzdem gleich einen Nachfolger gibt.

Ich bin überzeugt davon, dass Innovation vor allem auch dadurch entsteht, dass man kontinuierlich alles hinterfragt, was man tut. Ist das noch das Richtige? Ist das noch zeitgemäß? Erfüllt es das Ziel, das wir mal erreichen wollten? Erfüllt es Ziele, die wir nie hatten, aber eigentlich total clever sind? Gibt es ein neues Ziel?

Ich bin sehr stolz darauf, dass wir das im Media Lab Bayern bei jedem Projekt, bei jedem Event, bei jedem Programm genauso tun. Nur so können wir laufend alles besser machen, in das wir unser Herzblut stecken. …


Im Februar 2019 startet das Batch #5 unseres Media Startup Fellowships. Über vier Runden haben wir viel gelernt, zum Beispiel: Erfolgreiche Startups bestehen aus Vollzeit-Gründern. Warum wir jetzt bis zu 50.000 Euro an Förderung auszahlen und was sich 2019 noch alles ändert.

Learning I: Wer wirklich gründen will, hat nicht nur eine Idee

Mit dem Media Lab Bayern haben wir Startups immer in frühen Phasen gefördert. Dabei hat sich gezeigt: Nicht jeder, der eine richtig gute Idee hat, hat auch die Skills und das Commitment, sie wirklich als Gründer umzusetzen. Die besten Teams sind zu uns gekommen und hatten schon einen Prototypen. Zwar nur einen rudimentären und oft mit einer Idee, die ziemlich weit weg vom Product-Market-Fit war. Aber es gab schon etwas zu sehen.

🎓 Unser Learning: Wer es ernst meint mit der Gründung, der schafft es auch ohne Förderung, einen ersten Prototypen zu entwickeln. …

Lina Timm

Digital Enthusiast. Journalism and Startups. Program Manager @MediaLabBayern. Founder of digital-journalism.rocks.

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store