Liebe Idioten,

wenn ihr wirklich etwas gegen die Flüchtlinge tun wollt, dann zieht für sie in den Krieg ihrer Länder und sterbt wie die stolzen Deutschen, die ihr sein wollt.

Dadurch gewährleisten wir in unserem Land einen erhöhten Inneren Frieden und können den Flüchtlingen Platz zum An- und Runterkommen bieten.

Das intelligentere Volk (die Erwachsenen) muss sich dann auch nicht um zwei Baustellen kümmern — also auf der einen Seite die bösen, dummen, hässlich denkenden, armen, arbeitslosen und /oder schmutzigen Ratten, deren Familien durch Blutschande und Prügelstrafe über Generationen hinweg stark beeinträchtigt worden sind und auf der anderen Seite die hilfesuchenden Flüchtlinge — sondern unser Land kann sich auf die Bedürftigen konzentrieren und dann auch leichter und schneller das klitzekleine Prozent an schwarzen Schafen schneller herausselektieren um Situationen wie Köln zukünftig zu vermeiden.

Zudem würden wir bei der PISA-Studie im internationalen Vergleich DIREKT besser abschneiden und die Arbeitslosenquote würde auch noch drastisch sinken.

Könnt ihr das nicht für euer Land tun? Mehr Bildung und mehr Jobs in EUREM Land… nur weil ihr weg seid?!?!?!

Und eventuell seid ihr ja wirklich gut in eurem Job und nicht nur Labertaschen, dann kommt ihr zurück und werdet gefeiert und die Flüchtlinge können in ein kriegsfreies Land zurückkehren.

Wenn es nicht gut läuft, dann seid ihr tot. Auch gut.

Eine Win-Win-Win-Situation. Außer für die PISA-Studie…

Für alle Idioten, die hierbleiben wollen: 
 Haut euch doch bitte reihum stundenlang auf die Eier oder benutzt Pürierstäbe als Dildos. Das ist auch viel sinnvoller für euch, als euer Halbwissen bis zu den Lügen herunter und eure Hetzpropaganda im Internet zu verteilen.

Ich verspreche euch: Der Genpool wird sich nicht beschweren.

Alternativ (also im Gegensatz zu eurer sonstigen Tradition) könnt ihr auch mit dem Denken anfangen. Soll auch helfen…

Show your support

Clapping shows how much you appreciated Max-Rigo Rho’s story.