30 Ideen für mehr Leads

Du hast eine geile Idee für ein Business. Du hast die Leidenschaft und das Wissen um die Idee in die Tat umzusetzen. Und du hast wahrscheinlich auch eine Ahnung, wo Du Deine ersten Kunden gewinnen könntest, ob es alte Kontakt von Deiner bisherigen Stelle sind oder Mitglieder einer Deiner Communities. Würdest Du nicht wissen wo Du Kunden herbekommst würdest Du Dein Business schließlich garnicht erst starten.

Mit all’ diesen Vorzügen ist es leicht Momentum aufzubauen — es ist einfach sich vorzustellen wohin die Reise gehen soll.

Aber je weiter Du steigst, desto langsamer könntest Du werden. Und das liegt auch nicht daran, dass Dein Business schlecht ist, oder weil Du nicht gut bist in dem was Du tust. Es liegt einfach daran, dass Du keine neuen Kunden finden kannst.

Du weißt sie sind da draußen… irgendwo. Doch wie bekommst Du sie nun zu Dir?

Wenn Du an diesem Punkt angekommen bist solltest Du etwas machen, dass zuerst ein wenig kontraproduktiv klingt: Hör auf Dich auf neue Kunden zu konzentrieren; fokussiere Dich auf mehr Leads.

Ohne einer guten Lead-Quelle ist es schwer sein Wachstum vorherzusagen. Du bist Dir nie wirklich sicher von wo die neuen Kunden kommen sollen.

Wenn Du allerdings Lead Generierung zum standardmäßigen Bestandteil Deiner Marketing-Infrastruktur machst sieht es ein wenig anders aus: Du hast einen kontinuierlichen Zufluß an Interessenten, die zu Leads werden und so, hoffentlich, schlussendlich auch zu neuen Kunden.

Selbst wenn sie noch nicht wirklich bereit sind bei Dir einzukaufen, weißt Du zumindest wo Du sie finden und erreichen kannst.

Sobald Du dies verinnerlicht hast brauchst Du ein paar gute Ideen, um mehr Leads zu generieren: In diesem Post erfährst Du 30 solcher Ideen.

Nicht jede dieser Ideen funktioniert für jedes Unternehmen, doch ich bin mir ziemlich sicher dass wenigstens ein paar davon auch für Dein Business funktionieren werden.

Sobald Du einige Ideen für Dich verinnerlicht hast, solltest Du sie in Deinen Marketingplan einbauen und Leads für Dich generieren lassen.

Unwiderstehliche Downloads

Der Lead Magnet. Die Grundidee ist: Du tauschst nützlichen Content gegen die Emailadresse von jemanden aus. Hier sind einige Ideen, die die sogenannten Freebies zu einem fairen Deal machen.

1. Die Tool Liste: Anstatt den Leuten eine Information zu bieten kannst Du ihnen auch stattdessen eine PDF-Liste mit Tools schenken, die Dir helfen bestimmte Ziele zu erreichen.

2. Das Abo-Plus: Du willst, dass sich jemand in Deinen Newsletter einträgt? Biete ihm als Dankeschön dafür ein Freebie an: Ein Ebook o.ä.

3. Die Verkostungsstrategie: Genau wie in Einkaufsläden, in denen kleine Häppchen angeboten werden, die zum Kauf inspirieren sollen, kannst Du den Leuten ein “kleines, kostenloses Stückchen” Deines Produktes anbieten. Dies kann ein Auszug aus Deinem Ebook sein, eine Light Version Deiner Software oder eine kostenlose Beratung.

4. Der Preview: Du bist dabei etwas größeres zu veröffentlichen und willst, dass bereits eine Gruppe an Leuten darauf wartet? Biete ihnen einen Preview von Deinem Produkt an: Wenn Sie sich in eine Liste eintragen, können Sie bereits einige Videos zum neuen Produkt sehen o.ä.

5. Der Typ aus der Konferenz: Wenn Du eine Konferenz oder ein ähnliches Event aus Deiner Branche besuchst, dann mache Dir dort fleißig Notizen und biete Deine Mitschriften als kostenlose Datei auf einer Landing Page an. Diese kannst Du dann auf Foren und in Gruppen, die relevant sind, verbreiten.

Multimedia Leads

Eine attraktive PDF zu erstellen ist heutzutage nicht mehr schwer und kann sehr effektiv sein. Wenn Du allerdings aus der Maße heraustechen willst, kannst Du eine der folgenden Ideen preferieren.

6. Ein How-To Webinar: Viele Menschen halten Videos für das perfekte Medium um etwas zu lernen. Wenn Du einige Skills auf diesem Gebiet hast, so kannst Du dies perfekt in ein kostenloses How-To Webinar verpacken und kostenlos anbieten.

7. Eine Q&A Session: Wenn Du jemand mit besonderem Wissen und vielen Erfahrungen auf einem bestimmten Feld bist, könnten viele Menschen Dir einige Fragen stellen wollen. Ein Q&A ist die einfachste Alternative zu einem Webinar und oftmals das nützlichste für die Zuschauer.

8. Eine Demo: Biete Deinen Besuchern eine Video-Demonstration an, in der Du zeigst, wie Dein Produkt funktioniert und was es alles kann.

9. YouTube: Lade ein How-To Video hoch. Innerhalb des Videos kannst Du dann auf eine Landing Page verlinken, auf der ein längeres Tutorial angeboten wird.

Vergrößere Deine Reichweite

Was machst Du, wenn Du denkst, dass Du bereits die genzen Leads in Deiner Umgebung erreicht hast? Versuche folgendes…

10. Der Gastbeitrag: Schreibe einen Gastbeitrag für eine fremde Website und verlinke auf eine Landing Page mit einem Lead Magneten, der nur für Leser des Gastbeitrages verfügbar ist.

11. LinkedIn: Dadurch, das LinkedIn eine Plattform ist die vorallem Menschen besuchen, die ihre Karriere voranbringen wollen, könntest Du dort eine Werbekampagne starten, die auf eine Landing Page führt, die einen kostenlosen Kurs anbietet, der berufliche Qualifikationen aneignet.

12. Social Ads: Erstelle stark eingerenzte Facebook Kampagnen, die auf ebenso spezifizierte Landing Pages verlinken.

Die nähere Umgebung abklappern

Nicht jeder, der schonmal mit Deinem Unternehmen interagiert hat, kann als echter Lead gezählt werden. Vielleicht folgt er Dir auf sozialen Netzwerken, aber Du hast keine weiteren Kontaktmöglichkeiten; vielleicht hast Du ihre Kontaktdaten, aber sie sind eigentlich garnicht an Deinem Produkt interessiert. Folgende Ideen können dabei helfen Menschen aus dem Umfeld Deines Unternehmens in Leads zu verwandeln…

13. Die Email Signatur: Jeder den Du kontaktierst sollte die Möglichkeit haben mehr über Dein Business zu erfahren. Du kannst einfach einen Link zu einer Landing Page in Deine Email Signatur verpacken und dort einen einfachen Lead Magneten anbieten, der viele Menschen interessieren könnte.

14. Eigene Facebook Tabs / Individuelle Chronik: Jeder Der Deine Facebook Seite liked scheint an Deinem Unternehmen interessiert zu sein. Indem Du einen eigenen Facebook Tab erstellst (wie das geht erfährst Du auf unserem Blog) kannst Du sie gleich auf Facebook mit einem Lead Magneten locken.

15. Angebote: Seiten wie Groupon machen es unfassbar leicht Angebote zu erstellen und viele neue Kunden zu erreichen. Um sicherzustellen, dass es auch längerfristige Kunden sind, biete Ihnen bei Eintragung in einen Email Verteiler einen weiteren Rabatt an.

16. Freunde einladen: Biete Deinen bereits existierenden Leads ein besonderes Angebot an, wenn sie mit einem Link andere Freunde einladen.

Werde etwas persönlicher

Wenn Dein Business davon abhängt persönlichen Kontakt zu Deinen Klienten zu pflegen, kann es sich negativ auswirken ständig den selben Lead Magneten anzubieten. MIt folgenden Taktiken wirst Du da schon etwas persönlicher…

17. Die Gruppe: Benutze eine Landing Page um eine persönliche oder professionelle “Challenge” zu bewerben. Hier kannst Du Deine Follower einladen ein bestimmtest Ziel zusammen zu erreichen. Interagiere mit Emails oder sogar eigenen Facebook Gruppen miteinander.

18. Das Quiz: Wer bitte mag schon keine Quiz? Biete ein kurzes online Quiz an und schicke die Ergebnisse via Email an die neuen Leads.

Oldschool Strategien

Einige alte Marketingstrategien haben immernoch Gründe, warum sie benutzt werden sollten. Tatsächlich — übertragen ins Digitale Zeitalter — sind sie viel einfacher und besser verfolgbar geworden.

19. Der erste Besuch: Erhalte mehr Besucher, indem Du ihnen Anbietest einen Rabattgutschein für den ersten Besuch per Email zuzusenden.

20. Die Kostprobe: Belohne Deine Besucher mit Gutscheincodes für das Runterladen von kostenlosen Versionen Deines Produktes.

21. Das gute alte Gewinnspiel: Indem sich Deine Besucher in eine Email Liste eintragen machen sie bei einem Gewinnspiel mit. Du kannst sie sogar zu einem Social Media Post bewegen, indem Du ihnen ein weiteres Los für das Teilen Deines Gewinnspieles versprichst.

Offline Strategien

Mit Offline Strategien meine ich sicherlich keine Verkaufsgespräche am Telefon etc. Folgende Strategien integrieren sich leicht in Dein Online Marketing, ohne dass sie auf einem Computer ablaufen müssen.

22. Visitenkarten: Wenn Du regelmäßig Visitenkarten verteilst, kann es nicht verkehrt sein die Kärtchen mit dem Link zu einer Landing Page zu bedrucken.

Blogs, Websites und Landing Pages

23. Die Presse: Wenn Dein Unternehmen in einer Online Veröffentlichung enthalten ist, wird wahrscheinlich auch auf Deine Seite verlinkt. Baue eine Landing Page, extra für das Publikum der Veröffentlichung und biete ihnen einen relevanten Lead Magneten zum Download an.

24. ..am Ende von jedem Artikel: Wenn Du einen regelmäßigen Blog führst, so biete am Ende jeden Artikels einen kostenlosen Lead Magneten an.

25. Biete eine Auswahl an: Wenn Du regelmäßig Content veröffentlichst, so könntest Du ihn Deinen Kunden per Email in einem anderen Format anbieten. Zum Beispiel als Video, Podcast oder Zusammenfassung.

26. Evergreen Content: Was ist das wichtigste, was Du Deinen Besuchern beibringen willst? Mache daraus einen Lead Magneten und platziere es an einem sehr auffälligen Ort auf Deiner Website — zum Beispiel in der Navigationsleiste. Dies könnte sowohl ein Ebook, als auch eine App oder ein Website Element sein.

27. Die “Wer zuerst kommt, mahlt zuerst” Strategie: Wenn Du eine “Coming Soon” Seite hast und versuchst mehr Leute auf Dein kommendes Produkt aufmerksam zu machen, so kannst Du unter den Leuten, die sich in die Email Liste eintragen, eine Losung organisieren.

Biete an, zehn “Testern” das Produkt kostenlos zur Verfügung zu stellen.

28. “Könnte Dir auch gefallen”: Schonmal die “dies könnte Dir auch gefallen” Boxen seitlich oder unter vielen Artikeln im Netz gesehen? Mithilfe von Netzwerken wie Taboola kannst Du dort Deinen eigenen Content platzieren und im cost-per-click Modell bewerben.

Lasse keinen Stein unbewegt

Die folgenden Taktiken sollten niemals Deine Hauptquelle für Leads sein. Sie bescheren auch keine Unmengen von Eintragungen, allerdings könnte sich im Verlaufe von einem Jahr etwas ansammeln.

29. 404 Seite: Obwohl Du nicht möchtest, dass jemand einem kaputten Link folgt, passiert dies doch noch ab und zu. Stelle sicher, dass auch diese Besucher aufgefangen werden und frage sie dort nach ihrer Email.

30. Die böse Maus: Immer wenn jemand versucht die Seite zu verlassen — ergo: seine Maus nach oben aus der Website navigiert — kannst Du ein Pop-Up erstellen, welches diese Besucher auffängt. Biete ihnen hier Dein absolut unwiderstehliches Angebot an und auch hier werden sich immer wieder einige neue Leads gewinnen lassn.


Jedes Unternehmen wird seine eigenen lieblings Praktiken zum Gewinnen von neuen Leads einsetzen, und Du wirst wahrscheinlich nicht die Möglichkeit haben jede einzelne Idee auszuprobieren. Jedoch hast Du Dir sicherlich was mit auf den Weg nehmen können. Ich wünsche Dir wie immer viel Erfolg auf Deinem Weg zu einem erfolgreichen Internet Unternehmer!

Dir gefällt meine Arbeit? Dann schreibe mir auf buz.maxim@yahoo.de oder besuche www.buz-videos.com :)