Bancor und TokenCard verkünden Partnerschaft

Wir freuen uns verkünden zu dürfen, dass TokenCard, die erste Debitkarte für Smart Contracts, und Bancor, das erste Protokoll für handelbare Smart Tokens, eine Partnerschaft eingehen werden. Die Partnerschaft wird es ermöglichen, Smart Tokens mit der TokenCard auszugeben und sie zudem als Bancor-Nutzer für die Herausgabe und Nutzung von Smart Tokens zu gebrauchen. Das wird vor allem mit der TokenCard’s Visa Debit möglich sein.

„Das ist ein perfektes Zusammentreffen. Die TokenCard bietet Nutzern einen Weg, Ethereum Token im Alltagsgeschäft für Einkäufe zu nutzen und Bancor ermöglicht die Ausgabe von liquiden Ethereum Tokens an den Endkunden. Von dieser geschlagenen Brücke zwischen einem neuen und einem alten Wirtschaftszweig profitieren beide Unternehmen und ihre Kunden“ sagt Mel Gelderman, CEO von TokenCard.

Guy Benartzi CEO von Bancor fügt hinzu, dass „gerade eines der Nutzungszwecke von Smart Tokens, von dem wir besonders überzeugt sind, die Möglichkeit ist, sogenannte lokale Währungen zu erzeugen, die sich dadurch auszeichnen, dass sie dank des Bancor-Protokolls eine kontinuierliche Liquidität zu anderen Kryptowährungen aufweisen. Was gibt es besseres, als in der eigenen Lokalwährung ausgezahlt zu werden und sie gleichzeitig direkt und ohne Probleme im Einkaufsladen wieder auszugeben? TokenCard ist dafür ein notwendiges Element für den Long Tail von nutzergenerierten ERC20 Token die Bancor erst ermöglicht.“

Beide Unternehmen befinden sich in diesem Monat im Fundraising für ihre Netzwerke und werden in den kommenden Wochen weitere Details über die Partnerschaft verkünden.

One clap, two clap, three clap, forty?

By clapping more or less, you can signal to us which stories really stand out.