Unbezahlbare Tipps und Tricks

Bekleidungsschnäppchen für Sportler und Outdoorler. Unter diesem Stichwort kann ich einen Ausflug nach Metzingen auf der Schwäbischen Alb empfehlen. Aber das wollte ich eigentlich gar nicht verkünden, denn je weniger dort bei Rock Experience einkaufen, desto mehr geile Klamotten bleiben für mich … (Die Marke ist eine echte Wucht, wenn man Funktion, Gewicht, Packmaß und cooles Aussehen im Blick hat. Und im Outlet kommen auch noch interessante Preise dazu. Aber genug der Werbung, ich krieg’ schließlich nichts dafür!)

“Schick das Teil doch per Hermes!”

Was ich heute mitzuteilen habe, ist ebenso peinlich für mich wie ein Argument dafür, mit anderen über die eigenen Pläne zu reden, statt sie eifersüchtig geheim zu halten.

Einen banaleren und gleichzeitig genialeren Tipp, wie ich mit meinem Board verfahren soll, wenn ich „oben“ bin und meinen ganzen Krempel wieder zum Auto transportieren muss, gibt’s wohl kaum: „Schick das Teil doch per Hermes nach Hause!“, sagte mein Freund Odin in mein erstauntes Gesicht hinein. „Hol Dir bei ALDI oder so eine Bananenkiste, kleb einen Adressaufkleber drauf und ab damit!“ Unter Umständen habe ich in Koblenz sogar jemanden, der das für mich erledigen könnte. (Ja Jens, Du bist gemeint!)

Wer nett fragt …

Und dann habe ich noch eine lange Mail bekommen. Der Deutschland-Importeur meines Zeltherstellers Luxe, er heißt Florian, berät nämlich gern auch mal über den Tellerrand hinaus — Outdoor-Erfahrung hat er genug! Somit dürfte jetzt auch feststehen, welcher Schlafsack es wird: Daune. Von Cumulus. Ja, die sitzen in Polen. Nein, das ist nicht schlecht! Das ist sogar verdammt gut, wenn man auch den Preis im Blick haben muss. Mit Ausrüsterverträgen oder einer Platin-Kreditkarte (gut gefüllt versteht sich) kann jeder auf Reisen gehen!

So, nun muss ich weitertüfteln. Ihr entschuldigt mich?