Staatsfonds aus Dubai investiert in Centralway Numbrs

  • Investment Corporation of Dubai erhöht Investitionskapital des Schweizer Fintechs auf 125 Mio. US-Dollar, um globales Wachstum zu unterstützen
  • Institutionelle Partnerschaft mit dem Staatsfonds ergänzt Anlegerkreis aus 46 Familien- und Privatinvestoren (u.a. Josef Ackermann und Sir Ronald Cohen)
  • Dem Investment liegt eine Unternehmensbewertung im hohen dreistelligen Millionenbereich zugrunde
  • Mit 1,5 Mio. Downloads ist Centralway Numbrs die beliebteste unabhängige Banking-App in Deutschland
  • Der Numbrs Store ist die erste bankenunabhängige Plattform für Finanzprodukte auf dem Smartphone

Zürich, 11. Januar 2017 — Das Schweizer Technologieunternehmen Centralway Numbrs hat sich eine Finanzierung der Investment Corporation of Dubai (ICD), dem wichtigsten Investmentarm des Emirats Dubai, gesichert. Mit dem frischen Kapital will das Unternehmen in neue Märkte expandieren und zur weltweit führenden mobilen Plattform für Finanzdienstleistungen werden. Insgesamt beläuft sich das Investitionskapital von Centralway Numbrs nun auf 125 Mio. US-Dollar.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Investment Corporation of Dubai einen solch renommierten Investor für unser Unternehmen gewinnen konnten. Wir legen sehr viel Wert darauf, dass unsere Investoren unternehmerisch denken und partnerschaftlich mit uns zusammenarbeiten. Deshalb passt die ICD perfekt in unseren bestehenden Investorenkreis, mit dessen Unterstützung wir zum weltweit führenden Marktplatz für Finanzprodukte werden wollen“, sagt Martin Saidler, CEO von Centralway Numbrs.

Starke Investorenbasis

Der Anlegerkreis der Centralway Numbrs AG setzt sich aus 46 Familien- und Privatinvestoren aus der europäischen Banken- und Finanzwelt zusammen. Zu den renommierten Anlegern gehören unter anderem Josef Ackermann (ehemaliger CEO der Deutschen Bank), Sir Ronald Cohen (Gründer der Private Equity- und Wagniskapital-Gesellschaft Apax Partners und Pionier für Investitionen mit sozialem oder ökologischem Nutzen), Alan Howard (Gründer des Hedgefonds Brevan Howard) sowie die Pierre Mirabaud Familie (Gründerfamilie der gleichnamigen Privatbank). Die ICD ist nun der erste institutionelle Investor von Centralway Numbrs.

„Die Finanzindustrie erlebt derzeit den wohl bedeutendsten Wandel seit fast einem halben Jahrhundert“, sagt Seine Exzellenz Mohammed Al Shaibani, CEO of ICD. „Im Zuge unserer geografischen und sektoralen Diversifikation sind wir ständig auf der Suche nach innovativen Investitionsmöglichkeiten, die unser globales Wachstum vorantreiben. Dabei sind wir auf Centralway Numbrs gestoßen. Mit Centralway Numbrs sind wir sehr gut aufgestellt, um die Wachstumschancen im Fintech-Bereich zu nutzen.“

Neuer Vertriebskanal für Banken

Derzeit verwalten Nutzer rund 1,5 Mio. Bankkonten über die Multibanking-App Centralway Numbrs. Darüber hinaus können sie Bankgeschäfte — wie Überweisungen — direkt über die App abwickeln, Ausgabenposten leichter klassifizieren und Finanzpläne für bestimmte Sparziele erstellen.

Kürzlich hat das Unternehmen die App um den sogenannten Numbrs Store erweitert. Hier können Nutzer die Konditionen diverser Bankangebote auf einen Blick vergleichen — und das Konto, den Kredit oder die Kreditkarte direkt über die App beantragen. Über eine Chatfunktion wird der Kunde dann durch den Antragsprozess begleitet. Der gesamte Prozess, von der Auswahl des passenden Produkts bis hin zum Abschluss des Vertrags, läuft direkt über die App.

Zudem werden den Kunden durch eine anonymisierte Datenauswertung Produkte vorgeschlagen, die ihre individuelle Finanzsituation verbessern. Dabei agiert Centralway Numbrs absolut unabhängig und wird nicht beratend tätig. Vielmehr eröffnet Centralway Numbrs traditionellen Finanzhäusern einen ganz neuen Vertriebskanal.

Über die Investment Corporation of Dubai

Die Investment Corporation of Dubai (ICD) ist der wichtigste Investmentarm der Regierung des Emirats Dubai. Sie wurde im Mai 2006 per Dekret (11) gegründet und mit dem Mandat ausgestattet, das Portfolio an kommerziellen Unternehmen und Investments der Regierung von Dubai zu konsolidieren und zu verwalten. Die ICD wurde auch mit der strategischen Aufsicht der Portfoliounternehmen beauftragt. Diesem Auftrag kommt sie durch die Entwicklung und Implementierung effektiver Corporate Governance-Richtlinien und solider Investmentstrategien nach. Die ICD fokussiert sich auf die Maximierung des Stakeholder Values zum langfristigen Nutzen für das Emirat.

Das Portfolio der ICD enthält einige der bedeutendsten Unternehmen Dubais und repräsentiert diverse wirtschaftliche Schlüsselsektoren, die die Regierung von Dubai als strategisch wichtig für die kontinuierliche Entwicklung und das Wachstum des Emirats erachtet. Diese Sektoren umfassen Finanzdienstleistungen, Transportwesen, Energie und Industrie, Immobilien und Freizeit, Handel und andere Holdings. Außerdem verfolgt die ICD eine disziplinierte und nachhaltige Strategie an globalen Investments, die Synergien mit dem existierenden Portfolio ergeben, um Dubais Präsenz und Expertise auf internationale Märkte auszuweiten.

Like what you read? Give Numbrs a round of applause.

From a quick cheer to a standing ovation, clap to show how much you enjoyed this story.