Simulierter Sonnenschutz

Markisen: Per App kann man die Hausfassade schon vorab virtuell gestalten

Mit einer neuen, kostenlosen App lässt sich der Sonnenschutz der Hausfassade anhand eines Fotos ganz einfach auf dem Smartphone oder Tablet-PC simulieren. Foto: djd/REFLEXA-WERKE Albrecht GmbH

Markisen, Raffstores und Rollläden sind wichtige Gestaltungselemente einer Hausfassade. Hausbesitzer erwarten daher neben einer guten Funktionalität beim Sonnenschutz und einer einfachen Bedienung auch, dass die Elemente die ästhetischen Anforderungen erfüllen. Bisher war man dabei meist auf das eigene Urteilsvermögen oder eine aufwändige Planung durch den Fachhandwerker angewiesen. Mit einer neuen App des schwäbischen Sonnenschutzherstellers Reflexa beispielsweise kann man seine Vorstellungen und Wünsche schon präzisieren, bevor es mit dem Fachbetrieb in die Detailplanung geht.

Die Markise virtuell platzieren

Für die Gestaltung der Fassade mit Sonnenschutzprodukten genügt ein Android- oder iOS-Smartphone oder ein Tablet-PC mit Kamera. Mit wenigen Klicks lassen sich Farben und Größe des gewünschten Sonnenschutzprodukts eingeben. Gestell, Lamellen, Profile, das Markisentuch oder der Volant der Terrassenmarkise kann man auf dieser Basis individuell gestalten. Danach wird das gewählte Produkt an der gewünschten Stelle an der Fassade virtuell platziert und an den Fluchtwinkel angepasst. Das funktioniert mit einer “Live”-Aufnahme der Handy- oder Smartphone-Kamera, mit eigenen Bildern oder mit Fotos, die in der App hinterlegt sind. Eine Bearbeitung der Farben und Größen ist jederzeit nachträglich möglich. Mehr Infos zur Nutzung der App und eine leicht verständliche Erklärung gibt es beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de unter www.rgz24.de/terrassengestaltung. Im Play Store für Android und im App Store für iOS kann die App unter “Reflexa Produktdesigner” kostenlos heruntergeladen werden.

Detailgenaue Darstellung gibt mehr Entscheidungssicherheit

Die detailgenaue Darstellung und die Möglichkeit, die Bewegungen des Sonnenschutzes nahe an der Realität zu simulieren, vermitteln einen sehr guten Eindruck davon, welche Wirkung verschiedene Modelle, Farben und Gestaltungsvarianten an der Fassade entfalten können. Selbst der Schattenwurf einer Markise oder die Drehung der Lamellen eines Raffstores wird durch die “Augmented Reality” der App nachgebildet.

A single golf clap? Or a long standing ovation?

By clapping more or less, you can signal to us which stories really stand out.