Rechtslexikon: Geschenke

Ein Geschenk ist eine für dem Empfänger kostenlose, nichtmonetäre Zuwendung, die ohne Rechtsgrund und ohne Gegenleistung erfolgt. Definiert ist dies in den Richtlinien zum Einkommensteuergesetz (R 4.10 Abs. 4 EStR).

So ist beispielsweise eine Geschäftsanbahnung, der Erhalt von Geschäftsbeziehungen oder ein sich in Erinnerung rufen mittels (meist anlassbezogener) Geschenke ein klassischer Grund, der bei jeder Betriebsprüfung akzeptiert wird. Gewinne im Rahmen von Preisausschreiben, Werbe- und Probeartikel, die an eine Vielzahl von Empfängern abgegeben werden sowie Sachprämien für die Vermittlung neuer Kunden gehören nicht zu den Geschenken.

Liegt eine konkrete Gegenleistung vor, handelt es sich nicht um ein Geschenk; die pauschale Besteuerung nach § 37b EStG kommt somit nicht in Frage. Allerdings können etwa allgemeine Werbeaufwendungen, Sponsoring, Provisionen oder auch gratis gewährte Zugaben oder Rabatte sowie Kulanzleistungen als Betriebsausgaben abgezogen werden.