Bilderquelle: surajith s, hands plant soil macro, via pexels.com

Digitale Transformation & Content Marketing: Synergien schaffen, Chancen nutzen

Nicht nur in den Marketing-Medien dominierten diese beiden Begriffe die Schlagzeilen 2016. Auch für viele Entscheider in Unternehmen sind sie längst kein Fremdwort mehr. Die Rede ist — wie kann es anders sein — von den Begriffen „Digitale Transformation“ und „Content Marketing“. Doch sollten die beiden Begriffe nicht einzeln betrachtet werden. Vielmehr zeigt dieser Beitrag den Zusammenhang zwischen Digitaler Transformation und Content Marketing auf.

Die Rolle, die dabei zielgerichteter und mit klaren Nutzen erstellter Content spielt, wird ebenso klar herausgearbeitet. Der Kern:

Die Digitale Transformation sollte man als Chance begreifen, um interne Veränderungen durch guten Content an Kunden und Kooperationspartner zu kommunizieren.

Von den beiden Begriffen wird vor allem die Digitale Transformation in vielen Unternehmen heiß diskutiert. Eine Studie der Altimeter Group zeigt beispielsweise, dass sich 88 Prozent der befragten Unternehmen — nach eigener Aussage — bereits in diesem Transformationsprozess befinden. Doch das wesentlich bedeutsamere Ergebnis der Studie: Nur ein Viertel der Befragten weiß, was unter dem Prozess der Digitalen Transformation zu verstehen ist.

Beim Thema Content Marketing sieht es ein wenig besser aus. Eine Studie der School for Communication and Management und der Agentur Kammann Rossi hat ergeben, dass der Großteil der 101 teilnehmenden Unternehmen im D/A/CH-Raum Content Marketing — wieder nach eigenen Angaben — bereits einsetzt. In der Praxis hat sich die Methode so von einem bloßen Buzzword zu einem bewährten Prozess zur Lead-Generierung für Unternehmen gemausert.

Vielen Unternehmen fehlen die Voraussetzungen für die Digitale Transformation

Dass Unternehmen in puncto Digitalisierung noch hinterherhinken, verwundert nicht, wenn man einen näheren Blick in die Unternehmen selbst wirft. Fehlendes Wissen, Missverständnisse und unklare Ziele führen zu Denkblockaden, die den Prozess spürbar bremsen.

Die Agentur Transformationswerk, hat Vertreter aus den Unternehmensbereichen Management, HR, IT und Marketing befragt, um sich nach den konkreten Haltungen der Menschen gegenüber der Digitalen Transformation zu erkundigen. Wie nehmen sich die einzelnen Abteilungen in diesem Prozess selbst wahr und wie schätzen sie ihr Unternehmen ein?

Die Befragung enthüllt unternehmerische Defizite bei Strategie, Produkten, Vernetzung, interner Kommunikation und digitaler Kompetenz:

  • In 42 Prozent der Unternehmen fehlen digitale Produkte und Services im Kerngeschäft.
  • Die interne Kommunikation und abteilungsübergreifende Zusammenarbeit im Rahmen der Digitalen Transformation scheitert an Abteilungs- und Silodenken.
  • In den meisten Unternehmensbereichen fehlt es noch an Verständnis für die Bedeutung digitaler Kompetenzen.
  • Um Mitarbeiter entsprechend zu qualifizieren, fehlt es vielen Unternehmen an Kapital, Wissen, Zeit und Willen.

Doch um wettbewerbsfähig zu bleiben, muss die Digitale Transformation in allen Unternehmensbereichen greifen: Services und Dienstleistungen müssen für den Kunden verbessert und an die neuen von der Digitalisierung geschaffenen Gegebenheiten angepasst bzw. neu entwickelt werden.

Kundenbindung und Content Marketing

Mangelnde digitale Kompetenz, Silodenken und fehlender Bereitschaft, Mitarbeiter zu qualifizieren — wie sollen Unternehmen unter diesen Voraussetzungen mit den wachsenden Bedürfnissen und Erwartungen der Kunden Schritt halten? Zunächst müssen die internen Unternehmensstrukturen neu ausgerichtet werden. Ohne die unternehmensinternen Voraussetzungen kann die Digitale Transformation nicht gelingen. Doch diese ist Voraussetzung dafür, Kunden durch wirksames Content Marketing zu erreichen.

Eine wichtige Voraussetzung dafür: Ein genaues Verständnis der Customer Journey im Unternehmen. Darüber hinaus muss man verstehen, wie sich die Bedürfnisse und Interessen der Kunden entlang der Customer Journey verändern. Wer die Kundenwünsche kennt, liegt klar im Vorteil. Um Kunden zufriedenzustellen und zu überzeugen bedarf es agiler und anpassungsfähiger Organisationsstrukturen und Technologien.

Doch all diese kontinuierliche Entwicklung bringt nichts, wenn einer der wichtigsten Aspekte außer Acht gelassen wird: Der Content.

Nur wenn ein Unternehmen die richtigen Inhalte zur richtigen Zeit am richtigen Ort platziert, kann es Kunden begeistern und an sich binden.

Digitale Transformation und Content Marketing: Eine Kombination für Erfolg

Die Digitale Transformation ist ein Prozess, der mithilfe digitaler Dienstleistungen und Produkte den Kunden in den Fokus rückt. Auch im Content Marketing steht dieser im Zentrum: Kunden erhalten informative und unterhaltsame Inhalte, die für sie relevant sind. Dreh- und Angelpunkt der Beziehung zwischen Digitaler Transformation und Content Marketing ist der Kunde. Produkte und Dienstleistungen müssen deren technischen Ansprüchen erfüllen, um von ihnen wahrgenommen zu werden. Die Wahrnehmung lässt sich durch Inhalte steigern, die auf die Interessen der Kunden eingehen.

Die Umsetzung des Content Marketing kann ein erster Anhaltspunkt für den digitalen Reifegrad eines Unternehmens sein. Firmen, die heutzutage ihren Kunden relevante Inhalte anbieten, sind eher dazu bereit, agil und anpassungsfähig zu agieren. Die kontinuierliche Anpassung sollte nicht nur ein Prozess im Unternehmen sein, sondern vielmehr eine Einstellung. Denn diese Anpassungsfähigkeit ist die entscheidende Grundhaltung, mit der digitale Prozesse auch tatsächlich gelingen können.

Digitale Transformation und Content Marketing: Vorteile zeigen, Kunden erreichen

Die Digitale Transformation verändert Abläufe, Prozesse, Produkte und Dienstleistungen von Unternehmen. Dieser Veränderungsprozess bringt natürlich Probleme und Herausforderungen, aber eben auch Chancen mit sich. Unternehmen, die diese nutzen und sich aktiv an die neuen Möglichkeiten anpassen, können dadurch am Markt erfolgreich sein.

Content Marketing kann auf diesem Erfolg aufbauen. Denn die internen Veränderungen bieten auch Kunden Vorteile, besseren Service und bessere Produkte. Doch der Zusammenhang zwischen interner Digitaler Transformation und Vorteilen für Kunden wird oft nicht deutlich.

Durch Content Marketing können diese Chancen und Veränderungen durch guten Content kommuniziert werden. So können Kunden erreicht, Interesse geweckt und neue Beziehungen aufgebaut werden.