Girls Day 2019 — Mädchen Zukunftstag

28th of March 2019, 9:00am to 12:00pm CET


Der Girls Day 2019 steht vor der Tür. An diesem Tag öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. 
Die Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Oder sie begegnen weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft und Politik.

https://www.girls-day.de/

Der Girls’Day lohnt sich — für alle!
Der Girls’Day — Mädchenzukunftstag ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen weltweit. Seit dem Start der Aktion im Jahr 2001 haben etwa 1,9 Millionen Mädchen teilgenommen. Im Jahr 2018 erkundeten rund 100.000 Mädchen Angebote in Technik und Naturwissenschaften, mehr als 10.000 Angebote von Unternehmen und Organisationen waren auf unserer Website eingetragen.

Potenziale nutzen
Junge Frauen in Deutschland verfügen über eine besonders gute Schulbildung. Trotzdem wählt mehr als die Hälfte der Mädchen aus nur zehn verschiedenen Ausbildungsberufen im dualen System — kein einziger naturwissenschaftlich-technischer ist darunter. Damit schöpfen sie ihre Berufsmöglichkeiten nicht voll aus und den Betrieben fehlt gerade in technischen und techniknahen Bereichen qualifizierter Nachwuchs. Der Girls’Day bietet deshalb allen Chancen für die Zukunft!
Aufgrund der Osterferien 2019 findet der Girls‘ Day bereits am 28. März 2019 statt.


Die Telekom Innovation Laboratories sind sehr stolz nach den Erfolgen im letzten Jahr im Bundeskanzleramt auch dieses Jahr wieder am Girls‘ Day teilzunehmen. Es erwarten euch spannende Workshops:

Workshop 1 — Experience — Baue deine eigene Wetterstation
Im ersten Workshop präsentieren wir euch die Idee der Smart City und bauen mit Euch gemeinsam eine eigene Wetterstation, die die gemessene Temperatur und die Luftfeuchtigkeit in einer Web-App auf euren mitgebrachten Smartphones anzeigt. Dabei müsst ihr den Prozessor, den Luftsensor und das Gehäuse zusammenbauen und den Programmcode für die Web-App auf den Prozessor spielen. Dabei habt ihr die Möglichkeiten diesen individuell zu gestalten. Im zweiten Teil werden die Wetterdaten in eine Virtual-Reality Umgebung weitergeleitet. Auch hier kann das Programm auf der VR Brille angepasst werden.


Prominent gefördert und unterstützt
Der Girls’Day — Mädchen-Zukunftstag wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), die Initiative D21, die Bundesagentur für Arbeit, die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und der Bundeselternrat (BER) unterstützen das bundesweite Projekt. Die Lenkungsgruppe aus Vertreterinnen und Vertretern der Aktionspartner sowie der Kultusministerkonferenz (KMK) und die Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenministerinnen und Minister, -senatorinnen und -senatoren der Länder (GFMK) begleiten das Projekt inhaltlich und organisatorisch.