Ein Design Sprint ist bestens zum Testen grober Ideen geeignet — für Detailfragen weniger.
Robert Wünsch
51

Hallo Robert,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Jetzt komme ich auch endlich mal zum Antworten. Dank des Beispiels kann ich gut nachvollziehen, wie sinnvoll der Design Sprint für euch war.

Wenn ich es richtig verstehe, wusstet ihr aber bereits vorab, welchen Kundennutzen bzw. welches Kundenproblem der Chat-Bot lösen soll und habt dann getestet, WIE er das am besten kann, aber weniger OB es ein wirkliches Problem ist. Kann man das so sagen?

Falls ja, bin mir nämlich nach wie vor nicht ganz sicher, wie praktisch/hilfreich ein Design Sprint ist, wenn ich die Relevanz/Größe/Dringlichkeit des Kundenproblems testen möchte. Oder anders gesagt: ein Design Sprint hilft mir doch nur, wenn ich schon weiß, dass ich ein relevantes Kundenproblem löse und zeigt mir dann schnell und mit echtem Kundenfeedback welcher Lösungsweg präferiert ist.

Vielleicht kennst du (oder Nicolas Kittner) ja aber auch Beispiele, in denen der Design Sprint explorativer bzw. zur Aufdeckung von Kundenproblemen (z.B. im Rahmen von Customer Development) genutzt wurde. Daran wäre ich brennend interessiert :)

Like what you read? Give Thomas Leitermann a round of applause.

From a quick cheer to a standing ovation, clap to show how much you enjoyed this story.