Was macht ein Data Analysis Coach?

In der endlosen Wüste der Berufs-Begrifflichkeiten finden sich ja teils die erstaunlichsten Kreationen. Vom “Senior Consultant” (für alles und jedes), über den “Facility Manager” (Hausmeister) bis zum “Support für habitare Transformation” (Umzugshelfer) oder dem “Master of welcome” (Rezeption, Quelle: DiePresse.com, Skurile Berufsbezeichnungen).

Coaching gibt es ebenfalls für alle nur denkbaren Bereiche, aber was ist ein Data Analysis Coach?

676977_web_R_by_Bernd Kasper_pixelio.de

Im Grunde handelt es sich um eine Art “Vorstufe” des Data Quality Management. In der Tätigkeit des Quality Management geht es bereits um die organisatorische Umsetzung der aufgefundenen Probleme an der der Quality-Manager zumeist aktiv beteiligt ist.

Die Aufgabe des Data Analysis Coach geht es viel eher zunächst darum, in enger und sehr vertrauensvoller Abstimmung mit den Leitern oder Mitarbeitern einzelner Abteilungen die “Datenwüste” zu durchforsten und nach Möglichkeiten der Optimierung zu suchen und genau abzustimmen. Wichtig dabei ist es, zu einem erreichbaren Ziel innerhalb eines zeitlichen und finanziellen Rahmens zu gelangen. Das muss übrigens keineswegs zwangsläufig bedeuten, dass sofort die optimale und einzig wahre Lösung gefunden wird. Vieleher wird ein Plan erarbeitet, auf welchem Weg “bei offenem Herzen” (also im laufenden Betieb) eine sukzessive Anpassung von Datenstrukturen und Datenverläufen vorgenommen werden kann, ohne die Abläufe zu unterbrechen.

In den meisten Fällen brennt es den “hilfesuchenden” Unternehmungen schon etwas unter den Nägeln. Wer aber den Mut hat, und eine entsprechende Analyse auf sich nimmt und sich hierbei Unterstützung holt, hat in aller Regel erkannt, dass es sich bei Datenqualität nicht um ein “nice-to-have”-Thema handelt, sondern als entscheidend für den weiteren Erfolg zu werten ist.

Thorsten Lieder — www.tensai.de

A single golf clap? Or a long standing ovation?

By clapping more or less, you can signal to us which stories really stand out.