Email is just not good enough anymore. So why not use something different?

In den vergangenen Jahren haben Unternehmen vermehrt damit begonnen, digitale Kanäle statt nur E-Mail zu nutzen, um besser mit ihren Kunden zu interagieren. Da Social Media und Messaging-Apps gereift sind, werden sie inzwischen vielfältig verwendet. Mit über 80 Milliarden Nachrichten die täglich gesendet werden, ist Messaging inzwischen das bevorzugte Mittel der elektronischen menschlichen Kommunikation. Laut einer Studie von Robert Half Technology bevorzugen z.B. CIOs aber nach wie vor Email — ist das bei Ihnen auch so?

Zwei Vorschläge:

Lassen Sie uns am 10. Oktober 2017 ab 16:00 Uhr in München, wo wir auf Einladung von CIO Stefan Domsch bei der TÜV Süd AG zu Gast sind, darüber diskutieren welche Chancen Social Media und Messaging-Apps für verbesserte Mitarbeiter-Kollaboration und Customer Experience bieten und welche möglichen Risiken dabei zu berücksichtigen sind.

Lassen Sie uns weniger per Email und mehr über Social Apps kommunizieren. Viele meiner Emails landen im SPAM Filter oder kommen zusammen mit vielen anderen Nachrichten in ihrem übervollen Email-Konto an. Deswegen kommuniziere ich inzwischen mit einer ständig wachsenden Anzahl CIONET-Mitglieder und vieler meiner Kontakte und Follower schnell, effizient und effektiv über WhatsApp, Facebook Messenger, Twitter oder über die Messaging Systeme von XING und LinkedIn.

Email is so 20th Century….

© Tobias Frydman @ www.digitalisierung.wtf