Hallo Welt! Du machst mir Angst!

„Der will sich nur selbst inszenieren!“

weht es mir entgegen.

Diese Stimme kommt mit bekannt vor. Schon seit frühester Kindheit begleitet sie mich.

Auf alle nur so erdenklichen Arten versucht sie, mich von etwas zu überzeugen:

Dass meine Stimme nicht zählt.

Dass es unanständig, egoistisch, Un“höflich“ ist, wenn man sich zu sehr in den Vordergrund stellt.

Ich höre das und es verletzt mich. Hat mich schon mein ganzes Leben verletzt und verletzt mich noch heute. Immer wieder und wieder.

Heute weine ich wegen all der Verletzungen. Weine, um nicht selbst verbittert anderen zu sagen, dass ihre Stimme nicht zählt.

Weine, um offen und bereit sein zu können, wirklich zuhören zu können.

Hallo Welt.

Meine Stimme zählt.

Du machst mir Angst!