Die Marke bzw. der Mensch als Marke lässt sich folglich, wie von Meffert (2002) beschrieben, als „ein in der Psyche des Konsumenten verankertes, unverwechselbares Vorstellungsbild“ (Wirtz,2008,S.113) verstehen
Zwischen Mensch und Marke
Fatima Malkic
19

Erst schreibst du Meier 2002, dann Wirtz… Wenn du Meiers Aussagen in einem Text von Wirtz gefunden hast, dann wird das anders zitiert

Like what you read? Give Alessandra Fflint Larisch a round of applause.

From a quick cheer to a standing ovation, clap to show how much you enjoyed this story.