Saber Rider and the Star Sheriffs

Jetzt endlich auch als Spiel

Viele von uns, die in den 80ern oder den frühen 90ern aufgewachsen sind, kennen folgende Zeilen noch sehr gut. Denn sie erschallten fast täglich aus dem kleinen Röhrenfernseher im Wohnzimmer:

„Bestätige, April, übernehme Steuerung. Kampfbereitschaftsphase 1. Hoch damit, und raus mit ihnen! Volle Energie — und fertig ist die Ramrod-Infanterie!“

Ja, Saber Rider and the Star Sheriffs gehörte für viele von uns zur Kindheit dazu und erfreute sich großer Beliebtheit. In Spieleform hat es jedoch nie seinen Platz auf unsere Festplatten, CDs oder Spiele-Cartridges gefunden. Bis jetzt. Da viele immer noch nichts von dem Spiel wissen, wird es Zeit für ein bisschen Aufklärungsarbeit!

Schon vor Jahren wurde ein Saber Rider-Spiel angekündigt, welches zuerst ein reines 3D-Spiel war. Dann wurde es still um den Titel. Nun ist die Kampagne wieder da und das Bildmaterial zeigt klassische 16 Bit-Grafik und Gameplay im Stile der Klassikers Contra. Seien wir ehrlich, der Retro-Look steht einem Spiel rund um die Star Sheriffs sowieso viel besser.

Ende April wurde nun eine Demo des Titels für alle veröffentlicht. Wer diese ausprobieren möchte, kann sie hier herunterladen.

Die Grafik sitzt, die Hintergründe sind schön (pixelig) und detailliert, ebenso die Charaktere, wobei man in der Demo nur Fireball auswählen kann. Unterstützt von den bekannten Sounds und durch Filmschnipsel aus der Serie fühlt man sich gleich wie zu Hause.

Die Steuerung ist, wie bereits erwähnt, sehr an Contra angelehnt. Wer das Spiel kennt, der weiß, dass es der perfekte Ausgangspunkt ist. Fireball kann in alle Richtungen schießen und ebenso durch einen “Sliding-Move” ankommenden Projektilen ausweichen. Mit Hilfe eines X-Box One Controllers geht die Steuerung sehr gut von der Hand. Für ein Spiel dieser Art Grundvoraussetzung. Der Schwierigkeitsgrad ist knackig, aber in den ausführlichen Optionen skalierbar.

Hier ist es auch möglich, zusätzliche Grafikeffekte, wie zum Beispiel simulierte Scanlines eines alten Fernsehers einzustellen. Standardmäßig läuft das Spiel im Widescreen-Modus, jedoch kann man auf klassisches 4:3 wechseln. Dies bringt meiner Meinung nach spielerische Vorteile, da Gegner so nicht mehr unvermittelt vom Bildschirmrand auftauchen und man das Geschehen besser im Blick hat. Letzten Endes aber Geschmackssache.

Unterm Strich weiß die Demo von Saber Rider and the Star Sheriffs sehr zu gefallen. Optik wie auch Gameplay entsprechen voll der 16 Bit-Ära und die Thematik mit den bekannten Charakteren und Sounds werden zu einem wunderbaren Fanpaket zusammengeschnürt. Ich für meinen Teil freue mich auf das fertige Spiel!

Like what you read? Give ¯\_(ツ)_/¯ a round of applause.

From a quick cheer to a standing ovation, clap to show how much you enjoyed this story.