Grüß Gott! Bonjour! Welcome!

Es ist an der Zeit, einfach zu sagen, was mir in den Sinn kommt. Ganz getreu dem Motto der freien Meinungsäußerung. Ich habe genug von geschönten Werbezeilen, aufreizenden und sexistischen Werbemotiven (die ja ach so toll noch immer wirken, leider) sowie halblustigen Videos ohne Sinn und Grundlage. Schon verstanden, ich bin noch jung und habe nicht viel von der Welt gesehen — wobei Island definitiv die Reise wert war — aber ich durfte schon zu frühen Zeiten mächtig auf die Zähne beißen, um mir Bemerkungen gegenüber Vorgesetzten und ihren Umgang mit Kollegen zu verkneifen. Damit ist jetzt Schluss.

Ruhigen Gewissens kann ich behaupten, bereits einiges mitgemacht und es satt zu haben, was in unserer Umwelt da draußen so abgeht. Da gibt’s zum einen diese herrlich ironischen Politiker, die mit Zukunftsvisionen um sich schmeißen und uns vorgaukeln, sich für die Jungen wirklich einzusetzen.
Alles klar. Deren PR- und Marketingberater haben sich da ganz schön was Kreatives einfallen lassen. Mal im Ernst: Glaubt ihr wirklich, dass euch das noch jemand abkauft, der auch nur ansatzweise einen Funken davon versteht?? Populistische Wahlkampagnen und öffentliche “Debatten”, die zeitweise eher einer verbalen Schlammschlacht gleichen, sind an der Tagesordnung und nach den Wahlen folgt dann wieder das Erwachen aus dem Dornröschenschlaf. Wie naiv wir doch manchmal sind.

Kleiner Vorschlag meinerseits ans Fernsehen: Die nächste Live-Übertragung einer Nationalratssitzung sollte ins Hauptabendprogramm verlegt werden. Der Comedy-Faktor ist meiner Ansicht nach ähnlich hoch, wie bei einer zweistündigen Michael-Mittermair-Show. Man könnte auch Tickets dafür verkaufen, anstatt ständig “Steuer-Ball” zu spielen…

Ich bin kein Arschloch im klassischen Sinne. Manch einer wird sich bei den kommenden Artikeln über mich Gedanken machen, überrascht sein oder auch begeistert. Wie dem auch sei. Ich halte nichts davon, nur nach einer Pfeife zu tanzen oder jemanden sprichwörtlich in den A**** zu kriechen, um sein Ziel zu erreichen. Diese Welt hat genug gesehen von Schmiergeld-Affären, Steuerkorruption und ähnlichem. Wir jungen Menschen wollen unsere eigene Zukunft gestalten und in die Hand nehmen. Es geht doch nichts über Ehrlichkeit, oder? Aber nur brav und nett sein ist out.

Die ehrliche Wahrheit über die Realität, in ungeschönter und unzensierter Form.

Show your support

Clapping shows how much you appreciated Arschloch & Ehrlich.’s story.