[16 ] Mit 66 Jahren…

da fängt das Leben an, heißt es.

Nun ja, man hat aber auch schon ein ganzes Stück Leben hinter sich gebracht. Und ob ich noch mal 66 Jahre durchleben kann, glaube ich eher nicht.

Aber 20 oder gar 30 Jahre wären schon nicht schlecht. Jetzt wo zum Spaß am Lesen noch die Lust am Schreiben gekommen ist. Ambitionen damit berühmt zu werden, habe ich dabei nicht, da hätte ich vor 40 Jahren damit anfangen sollen. Doch das hindert mich nicht, weiter zu schreiben, dem einen oder anderen mag es vielleicht gefallen.

So ein Geburtstag als Schnapszahl ist natürlich auch Anlass zurückzublicken. Auf positive und negative Umstände, mit denen man klarkommen musste.

Da lasse ich die letzteren mal außen vor, denn warum soll ich als Rentner noch früheren Fehlern im Berufsleben nachtrauern, kann ich sowieso nicht mehr korrigieren.

Vielmehr danke ich einer (meiner ) Frau, die es so viele Jahre mit mir Kotzbrocken ausgehalten hat. Und meinen zwei Kindern, die es zu was gebracht haben, wie man so sagt, und mich zum stolzen Opa gemacht haben.

Die Zipperlein werden zwar immer mehr, aber solang der Kopf noch ordentlich funktioniert, kann man damit leben, wenn es auch manchmal nervt. Man stelle sich ein 66 Jahre altes Auto vor, da läuft auch nicht mehr alles absolut rund. Dort klappert etwas, da macht das Getriebe so komische Geräusche, aber im großen und ganzen funktioniert der Oldtimer noch wunderbar. Na ja, fast. “ Das Leben ist zu 90% Wartung geworden “ schreibt Mike Essig in seinem köstlichen Beitrag “ Du weißt, du bist ein alter Mann, wenn… “ Im großen und ganzen kann ich seinen ironisch gemeinten Versen nur zustimmen.

Nun denn, Mike, gehen wir die nächsten 30 Jahre unerschrocken an.

Danke fürs Lesen!

One clap, two clap, three clap, forty?

By clapping more or less, you can signal to us which stories really stand out.