Woher kommen Deine Selbstzweifel?

Warum bist Du nicht reich? Warum machst Du nicht Dein Ding? Warum tust Du nicht, was Du tun willst und lässt das, was Du nicht mehr willst, hinter Dir? Warum verwirklichst Du nicht Deine Träume? Warum gehst Du keine Risiken ein, um endlich voranzukommen?

Du kannst es einfach nicht

Du kannst es einfach nicht, weil Du an Dir selbst zweifelst. Du zweifelst, ob Dir Erfolg, Geld, Glück und Dein Traumleben zustehen oder überhaupt für Dich erreichbar sind. Wenn Du etwas noch nicht hast, verfolgst oder machst, liegt das an Deinen Selbstzweifeln. Du bist - wie fast alle Menschen — in einem Umfeld groß geworden oder hältst Dich aktuell in einem Umfeld auf, das Zweifel bezüglich Erfolg, Glück und Geld in Dir verstärkt.

Es gibt keine Selbstzweifel

Alle (Selbst-)Zweifel sind Dir eingepflanzt worden. Du hast sie von äußeren Quellen übernommen, ihnen ein Zuhause in Deinem Kopf gegeben. Du bist nicht mit Selbstzweifeln geboren worden. Sie sind Dir von außen eingetrichtert worden: „Du kannst das nicht.“, „Du bist zu jung.“, „Du bist nicht gut genug.“, „Du bist zu klein.“, „Du bist doch erwachsen.“, „Du bist zu dick.“ Kennst Du das?

Eine Frau, bildhübsch, Mitte 20, will alleine durch die Welt reisen - ist voller Vorfreude und Tatendrang. Jetzt kommt die Mutter: „Bist Du wahnsinnig? Das ist viel zu gefährlich. Was Dir alles passieren kann.“ Zack und schon sind sie da: die Selbstzweifel. Kann ich wirklich alleine durch die Welt reisen? Will ich wirklich das richtige?

Stell Dir vor, Du bist 18 und hast eine tolle unternehmerische Idee. Was sagt wohl Dein Umfeld? Genau! „Das ist zu gefährlich. Viel zu riskant. Was, wenn Du scheiterst? Du bist doch erst 18. Das ist viel zu früh.“ Zack, sofort sind sie wieder da Selbstzweifel - gepflanzt von anderen.

Du wirst nicht mit Selbstzweifeln geboren!

Ein 5-jähriges Kind ist ganz stolz, wenn es 6 wird. Es erzählt überall und jedem: „Ich bin schon sechs!“ Die meisten jungen Erwachsenen sagen hingegen: „Ich bin doch erst … , ich kann das noch nicht“ Ich treffe so viele junge Menschen, die, warum sie etwas nicht tun oder ihren Traum nicht verwirklichen, mit diesem Satz begründen: „Ich bin doch erst 20.“

Hey, Du warst mit 6 Jahren total begeistert über Dein Älterwerden! Du hast Dich schon Wochen, wenn nicht sogar Monate vorher auf Deinen Geburtstag gefreut! Wo ist Dein Enthusiasmus hin? Wo ist Deine Energie, Dein Optimismus? Was ist passiert?

Sie sind erstickt worden - erstickt von Zweifeln. Und zwar von den Zweifeln anderer Menschen. Deine „Selbstzweifel“ sind die Zweifel aus Deinem Umfeld, denen Du erlaubt hast, sich in Deinem Kopf einzunisten und sich auf Dich zu übertragen. Erst Dein Umfeld hat Dir das Zweifeln beigebracht. Oder hast Du als Kind jemals gezweifelt? Als Erwachsener hast Du es darin zur Perfektion gebracht.

Hör auf zu zweifeln!

Dein Kopf ist wie ein Schrottplatz

Du gehst an einem Schrottplatz vorbei und denkst Dir: was für ein hässlicher Ort. Hey, das war einmal ein wunderschöner Fleck Erde, ehe der Mensch beschloss, dort Schrott abzuladen. Da erst wurde der Ort hässlich - der Mensch hat diesen Platz verunstaltet.

Das Gleiche gilt für Deinen Kopf: das war ein wunderschöner Ort, bis lauter Selbstzweifel dort eingepflanzt wurden. Menschen haben (meist unbewusst) Schrott in Deinen Kopf geschüttet. Du bist reich! Wirklich Du bist reich. Du bist reich an Müll und Schrott in Deinem Kopf.

Ein Seminarteilnehmer kommt zu mir: „Christian, ich bin arm. Darum habe ich keine Möglichkeiten in meinem Leben.“ Ich sage zu ihm:

Das stimmt nicht. Du bist reich. Doch Du hast den falschen Reichtum. Den falschen Reichtum in Deinem Kopf. Du hast dort ganz viele negative Gedanken. Ganz viele Selbstzweifel. Ganz viel Ich-kann-das-nicht-Opferdenken und Pessimismus. Du bist reich. Verdammt reich! Doch es ist der falsche Reichtum. Du vergiftest seit Jahrzehnten Deinen Körper, vergiftest ihn täglich mit schlechtem Essen, Alkohol, Zigaretten, Medikamenten und falschen Gedanken. Dein Umfeld hat falsche, schlechte Gedanken in Deinen Kopf eingepflanzt. Und es tut das immer noch — jeden Tag. Zweifel werden seit Jahrzehnten in Deinem Kopf gesät: „Geld macht nicht glücklich.“, „Du hast nicht genug Wissen.“, „Das steht Dir nicht zu.“ “

Du brauchst keine Bestätigungen oder Erlaubnisse. Du musst Dich von dem ganzen Müll lösen — den negativen äußeren Einflüssen. Auch wenn sie aus Deiner Familie kommen. Denn sie halten Dich klein und töten Dich — jeden Tag ein bisschen.

Töte den Drachen der Selbstzweifel in Dir!

Töte Deine Selbstzweifel und Du hast die Schlacht Deines Lebens gewonnen. Doch wie machst Du das? Im nächsten Blogartikel zeige ich Dir, wie Du in 3 Schritten Deine Selbstzweifel besiegst!

Denke immer daran:

Du weißt nie, wo Dein Limit ist!