Diese Entwicklungen werden Ihr Rechnungswesen komplett verändern

Die Digitalisierung hat ganze Branchen in den letzten Jahres teilweise komplett verändert. Auf den Straßen fahren UBER-Autos, Pizzen werden fast ausschließlich per Smartphone bestellt und Schuhe kommen per Post. Auch der Bereich „Finanzen & Buchhaltung“ verändert sich immer stärker. Immer mehr Unternehmen — von dem kleinen Betrieb bis hin zum Mittelständler, aber auch in Steuerberatungen — digitalisieren Finanzprozesse.

Sechs Kern-Entwicklungen in diesem Markt und in der Technologie führen dazu, dass das Rechnungswesen von morgen ganz anders aussieht als wir es von heute gewohnt sind.

Trend 1: Vorschriften bei der Digitalisierung von Dokumenten

In der Europäischen Union gibt es Bestrebungen die Vorschriften bei der Digitalisierung von Dokumenten deutlich zu vereinfachen. Bereits die Vorgaben beim Ersetzenden Scannen erlauben eine Vereinfachung. Diese Bestrebungen werden die digitale Buchhaltung in Zukunft vorantreiben.

Trend 2: Übernahme von Routinetätigkeiten durch Künstliche Intelligenz

Die Begriffe „Künstliche Intelligenz“ und „Maschinelles Lernen“ werden künftig immer stärker in der Buchhaltung zu hören sein. Intelligente Software, also Software, die eigenständig lernt, ist in der Lage, repetitive Tätigkeiten der Buchführung zu übernehmen. So werden künftig Dateneingaben, rechtliche und rechnerische Prüfungen, Belegablage, Freigabeprozesse und der Abgleich mit dem Bankkonto vollständig automatisiert erfolgen.

Trend 3: Anspruch der Mitarbeiter

Der Anspruch von Finanzbuchhaltern und Mitarbeiter in der Finanzabteilung wächst. Sie möchten nicht mehr repetitive Tätigkeiten erledigen, sondern vielmehr intellektuelle Aufgaben, wie z. B. die Interpretation von Daten, Controlling-Prozesse, Compliance oder steuerliche Themen übernehmen. So steigern sie Ihren Mehrwert für das Unternehmen.

Trend 4: Digitale Generation

In Unternehmen (dazu zählen auch Steuerberatergesellschaften) wächst eine Generation heran, die den größten Teil Ihres Lebens digital aufgewachsen sind. Diese Generation hat einen selbstverständlicheren Umgang mit digitalen Medien. Aus dem privaten Alltag dieser Generation sind digitale Programme nicht mehr wegzudenken. Diese Personen möchten ihren Geschäftsalltag ebenso effizient gestalten wie sie es aus dem privaten Umfeld gewohnt sind.

Trend 5: Die Cloud verändert den Arbeitsalltag

Die Zukunft liegt in der Cloud. Für viele Deutsche noch befremdlich, wird dieser Trend immer stärker. In einigen Jahren werden wir uns nicht mehr vorstellen können, was wir „vor der Cloud“ gemacht haben. Mit der Cloud haben wir von überall mit jedem Endgerät Zugriff auf unsere Daten. Dies ermöglicht enorme Flexibilität und berufliche Freiheit.

Trend 6: Die Zukunft ist mobil

Das Büro verliert an Stellenwert. Flexible Arbeitszeiten, Home-Office, „Work-Life-Balance“ verändern unsere Arbeitswelt. Den Beleg der Taxifahrt zum Flughafen direkt an die Buchhaltung schicken? Noch schnell vor dem Boarding ein paar Rechnungen freigeben? Die neue Geschwindigkeit des Berufslebens wird Einzug in die Buchhaltung erhalten — diese muss mit ebenso schneller Software Schritt halten können.

Infografik: 6 Trends, die Ihr Rechnungswesen verändern