“Whats your name, train?”*

Der 4. Teil der “Crowdsourcing Rollmaterial”-Reihe

Caspar Lösche
May 22 · 5 min read

(hier gehts zum ersten, hier zum zweiten, hier zum dritten Beitrag)

“Wie soll sie heissen?” hatte ich mich bereits 2014 gefragt, als die Kampagne noch vor mir lag. Als Ergebnis hatte ich mir “die neue S7” ausgedacht, welche bis Ende 2017 als Projektname und Hashtag die Beschaffung der neuen Züge begleitete. Anfang 2018 war es aber soweit. Die Nachfolger der “Mandarinli” brauchten einen “richtigen” Namen. Also ging ich wieder auf die Fahrgäste los. Zusammen mit Atizo hiess es erneut: Her mit euren Ideen!

Mehr Formen!

Da im gleichen Sommer auch der erste Zug geliefert würde, stellte ich die Kampagne auf neue Füsse. Drei Jahre waren bereits vergangen und mit dem Besuch in Bussnang hatte ich bereits einen Testballon für die Content-Kreation gestartet. Gleichzeitig sollte ein neues Element die Kampagne über das ganze Jahr zusammenhalten. Es sollte einfach auch im Alltag anzuwenden sein und in unser Corporate Design passen. BonPlein und Designslang entwickelten für uns ein Formenlayout, dass wir über unsere “normale” Kommunikation legen konnten:

Gleichzeitig schickte ich eine Fotografin los ins Worblental, um unsere Fahrgäste zu fotografieren. Wieder sollten sie möglichst vielfältig sein, also abbilden, welche Menschen täglich auf der Linie unterwegs sind. Sie erwischte die letzten Sonnentage von 2017 und kam mit einer tollen Auswahl zurück, die wir über das ganze 2018 hinweg einsetzen konnten:

Nach etwas Texten war die Kampagne fertig und wurde im Januar 2018 wieder breit ausgespielt: Plakate an allen Bahnhöfen, Online, Social, Busmonitore und so weiter. Die zwei Damen und ein Pärchen vor dem Bahnhof in Worb machten den Anfang. Ich hielt mich wo möglich an ein quadratisches Format, dass ich auf fast allen Kanälen einsetzen konnte:

Gleichzeitig lief die Planung für die Sommer-Events und die Produktionsbegleitung auf Hochtouren. Es gab also viel zu tun. Dass auch noch fast gleichzeitig viele andere Bahnen neue Namen für Ihre Züge, Baufahrzeuge oder anderes suchten, liess mich zuerst erschreckt aufhorchen, war mir dann aber relativ egal , denn für uns war dies ja nur das Sahnehäubchen auf einer bereits vierjährigen Dialogkampagne und nicht das gesamte Ausmass des Einbezugs… (Hashtag sickburn).

500 Ideen

Auch diesmal konnte sich der Rücklauf sehen lassen. 500 Namensideen und viel positive Rückmeldungen gingen ein. Und ich warf mich in den frpöhlichen Dialog mit der Community:

Crowdsourcing und Produktion

Gleichzeitig nahm ich im Blog noch einmal die Geschichte der orangenen Farbe und des Crowdsourcing allgemein auf:

Ebenfalls gleichzeitig lief die Produktion an:

Einen 360°-Einblick gibt es hier:

https://facebook.com/rbs.ch/photos/a.665340863555388/1571669636255835

Neben der Produktion in Bussnang besuchte ich auch den Beschusstest der Frontscheibe auf dem Waffenplatz in Thun:

Zurück zum neuen Namen

Die vielen hundert Ideen nahm ich in einen internen Workshop mit, in dem wir an einem Nachmittag alle Namen durcharbeiteten und auf vier Vorschläge verdichteten, die schliesslich zur Abstimmung kamen. Damit ging die Namenssuche in die letzte, spannende Phase:

Die Abstimmung lief dann knapp einen Monat. “Nemo” setzte sich von Beginn weg an die Spitze mit “Worbla” dicht auf den Fersen. Für “Ronda” und “Metronom” blieben da nur die Plätzen drei und vier.

Doch in der letzten Woche machte Worbla mit einem eindrücklichen Endspurt doch noch alles klar:

Events on the horizon

Ebenfalls gleichzeitig lief die Planung für die Vorstellungsevents der ersten Worbla im August 2018 auf Hochtouren. Da wir dieses rechtzeitig und noch vor den Sommerferien ankündigen wollten, beschloss ich, die Bekanntgabe des Gewinnernamen mit der Bewerbung der Events zu verknüpfen. Ein Störer war schnell gemacht und auf den bereits ausgestellten Plakaten angebracht:

Damit war alles aufgegleist, dass wir die Worbla im August enthüllen, taufen und unseren Fahrgästen präsentieren konnten. Nur fertig musste sie bis dahin werden…

* Meine Liebe zum Musical “Hamilton” inspirierte die Titel dieser mehrteiligen Serie. Mehr über Hamilton lesen oder mehr über Hamilton auf englisch lesen.

Caspar Lösche

Written by

Social Media Manager & Mediensprecher für @rbs_ch. Und sonst: Vater, Bern, Politik, Medien, Creator of Content und Urban Gardener.