Image for post
Image for post

Die mögliche Akquise von TikTok durch Microsoft ist politische Mafia-Satire. Sie kommt durch unlautere Mittel zustande und wirkt mit Blick auf die Potentiale dieses Deals besonders fies. Eine Übernahme TikToks durch Microsoft betont die Stärken Microsofts und kaschiert gekonnt seine Schönheitsfehler. Für Microsoft wäre es der Coup des Jahrhunderts.

Microsoft werden verkümmerte Social-Network-Fähigkeiten attestiert, dabei hält Microsoft auf LinkedIn eine Business und mit ihrem XBox Network eine Gaming-Community lebendig. Aber das zählt wohl nicht, denn Microsoft steht außerhalb der GAFA-Gang und wirkt wie der uncoole Nerd in einer Gruppe cooler (oder gangstermäßiger) Nerds. Unterschätzt zu werden, so zeigt es sich gerade, ist von großem Wert.

Denn Microsoft ist sensibel genug, Social nicht zu ignorieren, aber nicht abhängig genug, das gesamte Geschäft um den Social Graph zu bauen. Das ist die Spezialität von GAFA und die durch den Social Graph entstehenden Netzwerk-Effekte wurden zu GAFAs größtem Burggraben. Dachte man zumindest in der WEIRD-Welt (Akronym for “Western, educated, industrialized, rich and democratic”). …

About

child-authors

central account of all writers @child-studio

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store