Chris: Die Grundlagen

So holst Du alles aus Deinem Sprachassistenten heraus

Chris ist ein intelligenter Sprachassistent, der speziell für den Einsatz im Auto entwickelt wurde. Sprich einfach wie mit einem Beifahrer, dank seiner natürlichen Spracherkennung sollte Chris Dich immer verstehen. Mit einfachen Gesten kannst Du zudem durch Listen blättern und Aktionen steuern, die per Sprache viel komplizierter wären.

Damit Du Deinen Sprachassistenten gleich optimal nutzen kannst, stellen wir Dir heute ein paar einfache Befehle und Gesten vor, die Chris besonders gut erkennt. Es handelt sich um die wichtigsten Anwendungen für Chris: Anrufe tätigen, Musik ändern oder wiedergeben, Nachrichten lesen und die Navigation starten.

“Hey Chris”- damit weckst Du Chris auf!

Chris hört Dir nur zu, wenn Du ihn mit “Hey Chris!” aufweckt. Sobald das Mikrofon auf dem Display orange leuchtet, bedeutet das: Chris hört Dir jetzt zu. Ideal ist, wenn Du eine kleine Pause zwischen Aufwecken und Spracheingabe machst.

Mit einer Handbewegung: Die Gestensteuerung

Schnelle Befehle wie z. B. das Überspringen eines Songs oder das Abbrechen eines Anrufs kannst Du mit einer einfachen Handbewegung erledigen.

Hier sind die einfachen Gesten, die Chris aktuell versteht. Stelle sicher, dass Du mit der Hand nicht zu nah und nicht zu weit weg bist und die Bewegung nicht zu schnell und nicht zu langsam machst. Einfach ein paar Mal üben, dann hast Du die Gesten auch schon drauf:

die “Lauter/Leiser”-Gest; die “Wisch”-Geste; Die “Stop”-Geste

Hand mit geschlossenen Fingern in ca 10–20 cm Entfernung halten: Stopp / Weiter.

Mit der Hand im gleichen Abstand von links nach rechts oder rechts nach links wischen: Weiter / Zurück.

Die Hand auf Chris zu oder zurück bewegen: Leiser / Lauter.

Navigation

Sprachbefehle:
“Hey Chris, navigiere zur Arbeit.”

Tipp
Wir empfehlen, dass Du Deine Lieblingsorte in der Chris-App speicherst. So kannst Du Chris direkt anweisen, Dich nach “Zuhause” oder zur “Arbeit” zu bringen, statt immer die vollständige Adresse ansagen zu müssen. In diesem kurzen Video zeigen wir Dir, wie es funktioniert (English).

Musik

Sprachbefehle
“Hey Chris, spiele Musik”
“Hey Chris, spiele [Künstler]”
“Hey Chris, nächstes Lied”
“Hey Chris, vorheriges Lied”
“Hey Chris, pausiere die Musik”
“Hey Chris, leiser”
“Hey Chris, lauter”

Gesten:
Mach die Stopp-Geste, um die Musik anzuhalten / abzuspielen.
Mach die “Wisch”-Geste, um den Song zu überspringen, zu wiederholen oder einen Song zurück zu springen.
Mach die “Lauter-/Leiser”-Geste, um die Lautstärke anzupassen.

Mit dieser Geste überspringst du einen Song.

Tipp
Derzeit unterstützt Chris nur die Wiedergabe von Musikdateien, die lokal auf Deinem Gerät gespeichert sind. Wir arbeiten an der Integration externer Dienste wie Google Play und Apple Music.

Anrufe

Sprachbefehle:
“Hey Chris, rufe [Kontaktname] an”

Gesten: 
Mach die “Wisch”-Geste, um einen Anruf entgegenzunehmen. Mit der “Stop”-Geste beendest du den Anruf.

Tipp
Chris erkennt die Namen der Kontakte in Deinem Adressbuch. Stelle daher sicher, dass Du auch diese verwendest, wenn Du Chris den Sprachbefehl gibst. Klar, Chris kann nur Namen erkennen, die Du auch im Telefonbuch gespeichert hast — es wäre also gut, wenn Du Dein Addressbuch immer gut pflegst.

Nachrichten

Sprachbefehle
“Hey Chris, schicke eine Nachricht an [Kontakt]”
“Hey Chris, habe ich neue Nachrichten?”
“Hey Chris, schicke eine Nachricht an [Kontakt] [Arbeit/Home, iPhone]”

Gesten:
Du kannst auch mit Gesten auf die Sprachansagen von Chris antworten. So kannst Du beispielsweise eine eingehende Nachricht einfach mit der Wischgeste abbrechen.


Nutze diese grundlegenden Befehle und Gesten, um die Hauptanwendungen von Chris zu steuern. Natürlich ermutigen wir Dich, weiter zu experimentieren und mit Chris zu sprechen, als ob es ein echter Mensch auf dem Beifahrersitz sei. All die vorgestellten Befehle haben wir Dir nur vorgestellt, damit Du so schnell und so einfach wie möglich mit Chris losfahren kannst.