Warum expandiert COMATCH gerade jetzt nach UK, Charlotte Gregson?

Foto: pexels.com

Seit Oktober 2018 ist Charlotte Gregson, PhD, Managing Director für UK & Ireland und baut von London aus die Aktivitäten von COMATCH in Großbritannien weiter aus. Sie bringt mehrjährige Erfahrung im Aufbau von Beratungsnetzwerken und der Platzierung freier Berater in Top-Projekten mit. Im Interview erklärt sie, warum wir gerade jetzt stärker nach UK expandieren und gibt Tipps, wie sich Unternehmen nach dem Brexit in Großbritannien behaupten können.

Charlotte, kannst Du uns mehr über die Expansion von COMATCH in Großbritannien erzählen? Warum ist das ungewöhnlich?

Zu einem Zeitpunkt, an dem andere Unternehmen sich aus UK zurückziehen, haben wir den ungewöhnlichen, aber mutigen Schritt gewagt und ein Büro in London eröffnet. Das Brexit-Votum und die Konsequenzen eines Austritts haben in den letzten Monaten für viel Unruhe gesorgt: Sollten Unternehmen in London bleiben oder nach Paris ziehen? Sollten Arbeitnehmer in europäische Hauptstädte ziehen, um mobil zu bleiben und sich neue und offene Karrierewege zu schaffen? Was davon macht überhaupt Sinn?

Eine Reihe von Unternehmen haben angekündigt, aufs Festland umzuziehen. Wir machen genau das Gegenteil. Warum? Weil wir der Meinung sind, dass wir mit unserem umfangreichen Netzwerk von Beratern britischen Unternehmen den besten Zugang zu Fachwissen bieten können. Und gerade jetzt brauchen die Unternehmen in UK dieses Wissen mehr als jemals zuvor. Um sich anzupassen benötigen sie einen schnellen, flexiblen Zugang zu Experten für sehr unterschiedliche Themen: COMATCH bietet genau das und wir freuen uns sehr auf Großbritannien!

Wie können sich Unternehmen aus der ganzen Welt nach dem Brexit in Großbritannien behaupten?

Das ist eine gute Frage. Großbritannien ist ein traditioneller Markteintrittspunkt, zum Beispiel für amerikanische, aber auch für Unternehmen aus anderen Regionen, die in der EU Fuß fassen wollen. Je nachdem wie genau der Brexit umgesetzt wird, könnte UK diesen Vorteil an Amsterdam, Berlin oder Paris verlieren. Wie auch immer die Entscheidung letzten Endes ausfallen mag, das Vereinigte Königreich muss alles tun, um als Staat attraktiv zu bleiben und gut vernetzt zu sein. Es gilt, ein wirtschaftlich sinnvolles und geschäftsfreundliches Umfeld zu schaffen. COMATCH ist sehr gut aufgestellt, genau dabei zu helfen.