50'000 für Vaterschaftsurlaubs-Initiative: Neue Rekordmarke für direkte Demokratie im Netz

Kaum zu glauben: Vor ein paar Minuten haben wir 50'000 Online-Unterschriften für die Vaterschaftsurlaubs-Initiative auf wecollect.ch gesammelt! Das ist die neue Schweizer Rekordmarke für die direkte Demokratie im Internet! 😀

Der bisherige Rücklauf der Unterschriftenbogen zeigt, dass die Initiative eine weiteren Benchmark setzen wird: Bei der Einreichung wird wohl jede vierte der benötigten 100’000 realen Unterschriften, als rund 25’000, im Internet gesammelt worden sein.

In den ersten elf Monaten seit der Lancierung von wecollect wurde die Plattform bereits von über 129’000 Personen im Rahmen von sieben Initiativen und zwei Referenden genutzt. Mit Ausnahme des BÜPF-Referendums (41 Prozent) lag der Rücklauf bei allen Projekten bei über 50 Prozent.

Am wichtigsten ist uns, dass wir mit wecollect zeigen können, wie die Demokratie auf dem Smartphone aussehen könnte. Der Erfolg beweist, dass die Nachfrage nach neuen, digitalen Partizipationsmöglichkeiten vorhanden ist. Vielleicht sollten wir nicht länger auf den Bundesrat und das Parlament warten, zumal vor kurzem E-Collecting für Jahre auf Eis gelegt wurde. Wir sind überzeugt, dass ein Impuls von Seiten der Zivilgesellschaft nötig wäre, um eine Debatte über die Digitalisierung der Demokratie anzustossen.

Wecollect wurde bisher als «Unterschriften-Automat» (NZZ) wahrgenommen. Hinter dem Projekt steht jedoch eine Community-Idee und eine längerfristige Misseion: Wir wollen Menschen zusammenbringen, für die die digitale Demokratie heute eine Selbstverständlichkeit ist. Aktuell umfasst die Community über 15’000 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger, die bereits eine Initiative oder ein Referendum auf wecollect.ch unterstützt haben. Die «early adopter» sind eine gute Basis, um jetzt den nächsten Schritt zu wagen und mehr Demokratie einzufordern — vielleicht bald mit einer Volksinitiative für digitale direkte Demokratie.