Ihr nanntet uns Nerds

Meine Visionen von der Zukunft haben schon immer alle in meinem Umfeld verschreckt. Ungläubige Blicke, Spott und Häme sowie Sprüche wie “das wird niemals so sein” oder “bisschen abgedreht, oder?” kenne ich zu Genüge. Ich war ein Nerd. Immer schon. Der komische, den man seltsam beäugt, der anders ist, der seltsame Vorstellungen hat und die ganze Zeit nur Kram macht, der voll an der Gesellschaft vorbei geht.

Und es war immer das Gleiche: 3 Jahre später machten es mir alle nach, ohne dass sie sich komisch fühlten. Und niemals – wirklich niemals kam jemand zu mir und gab mir Recht. Recht, dass dieses Internetnetzdings ne große Nummer wird, dass wir irgendwann alle mit diesen Handydingern rumlaufen, dass wir irgendwann nonstop, ständig, dauerhaft und ohne Pause in Social Networks rumlungern. Als ich damals Dates übers Internet hatte wurde ich gefragt, warum ich das mache. Ob ich Schiss hätte Frauen anzusprechen. Habt ihr heute alle Schiss Frauen anzusprechen, nur weil ihr wie die Verrückten tindert?

Zum Glück war ich nicht alleine. Es gab viele, die genauso tickten, wie ich. Wir zogen weiter, wenn uns zu viele folgten. Wir waren die ersten, die ins StudiVZ zogen – damals als es noch peinlich war. Dann wurde es zu voll und wir waren wieder die ersten, die sich auf dem deutschen Facebook anmeldeten. Facebook? So ein Blödsinn. Wir haben doch StudiVZ. Kein Mensch braucht Facebook. Mit uns ahnten aber auch die Samwer-Brüder, dass es anders kommt und verkauften die Plattform, bevor sie den Bach runter ging. Zack – die nächste Millionen für die Nerds. Heute geht das Gerücht rum, dass die letzten beiden StudiVZ Nutzer sich nicht leiden können.

Ihr nanntet uns damals Nerds. Aber was waren wir wirklich?

Wir waren die, die immer vor euch wussten, wohin die Reise geht. Wir waren überhaupt der Grund dafür, dass sich Trends entwickelt haben.

Wir waren die, die wussten, dass wir irgendwann keine CDs mehr brauchen, als ihr noch in “Kalles Musikladen” einkaufen gingt.

Wir waren die, die schon mit DSL surften, als ihr noch 30 Sekunden darauf warten musstet, dass euch das Modem ins Internet brachte.

Wir waren die, die das erste iPhone aus den USA importierten, als ihr noch auf euren Nokia-Knochen Snake gespielt habt.

Wir waren die, die sich tausend Apps runtergeladen haben, als es noch gar keine Ordner auf dem iPhone gab.

Wir waren die, die Podcasts aufgezeichnet haben, bevor die Youtuber kamen und Stars wurden.

Ihr nanntet uns Nerds...

Aber wir sind euch noch heute immer einen Schritt voraus.

One clap, two clap, three clap, forty?

By clapping more or less, you can signal to us which stories really stand out.