Die gesammelten Lügen des Norbert Hofer
FPÖ Watch
153

Ernsthaft?

Also bei rund der Hälfte der “Anschuldigungen” würde ich dem Autor (der hoffentlich fair recherchiert hat) raten die deutsche Sprache bzw. den “Politsprech” auch etwas sich an zu sehen bzw. die Bedeutung mancher Aussagen auch im Kontext zu betrachten.

ad 1. Stimmenstärkste Partei stellt zwangsweise die relative Mehrheit einer Wahl! (ich kann mich nicht erinnern, dass er von einer absoluten (!) Mehrheit sprach) Das bedeutet, dass die Stimmenstärkste Partei auch die meisten Mandatare innehat und somit auch die meisten Repräsentanten des Volkes (Österreicher) im Parlament sitzen. Man spricht dabei von einer relativen Mehrheit (!) einer Partei. Im wahrscheinlichsten Fall der FPÖ bei den kommenden Wahlen.

ad 2. Da ich dieses Interview nicht mehr finde ist es durchaus möglich, dass es sich hierbei um eine Flunkerei handelt oder einer einfach überspitzten Darstellung der Sachverhalte. Als mehr würde ich es auch nicht bezeichnen, denn es ist tatsächlich so, dass sich gewisse Gremien der EU um wirklich sonderbare Fragen kümmern und teils Dinge regulieren, die sich mit nichts sinnvoll erklären ließen.

ad 3. Zum einen handelt es sich bei der Presseaussendung um eine die knapp 9 Jahre zurück liegt. Zum anderen beruht die Aussage des Herrn Norbert Hofer auf einem theoretischen Fall der eintreffen hätte können und hat daraus die für ihn sinnvollste Option hypothetisch erläutert.

Also wer sowas als Lüge auftut ist da schon sehr peinlich genau. :D Ich bin als Kind auch oft hypothetisch von einem dritten Weltkrieg in Gedankenspielen ausgegangen. Hätte ich diese Hypothese aufgeschrieben wäre ich womöglich auch noch dessen Auslöser geworden… (zum Vergleich) ;)

ad 4. In diesem Fall steht hier meiner Meinung nach eine Aussage gegen eine andere. Ich denke kein Richter würde hier ein Urteil fällen. In diesem Fall macht das aber der Autor… Ok?

ad 5. Hier wird mit zweierlei Dingen maß genommen. Denn aus dem jeweiligen Kontexten geht klar hervor worum es bei der (Un)abhängigkeit bzw. der Unterstützung der Partei wechselweise geht und das wurde von ihm auch mehrmals klargestellt. Er wird klar von der Partei unterstützt und tritt auch als Kanditat der Partei an. Zumal er ja neben dem Wahlkampf auch noch seiner Arbeit nachgehen muss die ja zwangsweise mit der Partei verflochten ist. Also in Zeiten des Wahlkampfes ist von Unabhängigkeit keine Spur. Jedoch (und das legt ohnehin ein Bundesverfassungsgesetz fest) hat er im Falle seiner Angelobung zum Bundespräsidenten ohnehin alle parteilichen Aktivitäten ruhend zu stellen und muss unabhängig sein.

ad 6. Seit wann besteht ein Elternhaus aus einem Vater? Ich ging bisher eigentlich davon aus, dass es sich dabei um mehr als eine Person handelt.

Und wer stellt bitte die Behauptung auf, dass Herr Hofer sen. nicht vor der FPÖ bei der ÖVP war? Parteiwechsel sind ja nicht vollkommen unüblich. Meinungen und Gesinnungen können sich ja bekanntlich ändern. ;)

ad 7. Ehrlich? Mit sowas versucht man jemanden einer Lüge zu überführen?

Also mal im Ernst. Wenn Europa schon keine offizielle Blume hat, jedoch die Blume europäisch ist oder zumindest überwiegend in Europa heimisch ist, dann wird man sie doch als solche bezeichnen dürfen. Darüber hinaus ähnelt sie doch stark an den Hintergrund der europäischen Flagge. Also wenn eine Blume europäisch sein soll, dann ist die Kornblume durchaus ein guter Kandidat dafür.

Darüber hinaus kann sie ja für ihn die Europablume sein. ;) Man kann doch auch von ein wenig Subjektivität ausgehen bei Menschen, oder?

ad 8. Komisch! Aus dem Absatz geht eigentlich hervor, dass dies bereits richtig gestellt sei. Oder habe ich mich verlesen?

Ich würde sagen Irren ist menschlich.

ad 9. “Fiktion” der österreichischen Nation? Ich denke das stellt doch klar, dass es sich hierbei nicht um die tatsächliche österreichische Nation handelt, oder?

Darüber hinaus muss man doch als Mitglied eines Vereins doch auch nicht alle publizierten Dinge des Vereins kennen, oder? Könnte es sein, dass Herr Hofer diese Festschrift gar nciht gelesen hat oder gar dieses Sätzchen vergessen hat?

ad 10. Also damit ist er wirklich unwählbar geworden. Tatsächlich hatte er vor 20 Jahren ein NLP-Training (was auch immer das ist) und hat danach behauptet keines zu haben.

Das ist ja fast so als würde ich behaupten ich hätte nie Englisch in der Schule gelernt, sondern im Ausland. Tatsächlich stimmt aber beides. Jedoch brachte mir die Schule dabei nicht viel. ;)

ad 11. Also wenn ich halbwegs berühmt wäre und es würden Leute kommen und sich mit mir ablichten wollen werde ich mir künftig vorher einen Lebenslauf und natürlich alle Freizeitaktivitäten eidesstattlich beglaubigt vorweisen lassen. Erst dann ließe ich ein Foto von mir zu, nur um mir diese unnötige Unterstellung einer Lüge zu ersparen.

Ist es das worauf dieser Absatz abzielt?

ad 12. Ist das nicht schon einige Male medial thematisiert worden?

Natürlich handelt es sich hierbei um einige Dinge die dazufabuliert wurden. Also wenn ich mich an so manches tragisches Erlebnis erinnere, dann verändert sich dabei auch einiges, was ziemlich komisch wäre wenn es nicht so wäre. Das ist aber ein ganz klar menschliches Verhalten. Erinnerungen verblassen mit der Zeit ein wenig und diese Verblassung wird befüllt mit Phantasie. Frag einfach mal einen Psychologen oder Psychiater. Die werden das bestimmt bestätigen. Die großen Medien haben aber an einer solchen Darstellung kein Interesse. (Hätte ich zugegebenerweise auch nicht, wenn es gegen meine Interessen wäre)

ad 13. Also jeder der es beurteilen kann, hat bestätigt, dass er die Kandidatur bis zuletzt nicht angestrebt hat und er selbst meinte auch nur auf die eindringliche Bitte des Herrn Strache habe er dann letzten Endes sich soch dafür entschieden.

ad 14. Genau genommen sagte Herr Hofer: Herr Fuchs käme aus einem roten Elternhaus. Herr Wolf meinte dann den Fuchs linsk zu machen wird schwierig. Darauf meinte Herr Hofer das wäre eine Tatsache. Bezog sich aber weder auf seine, noch auf die Aussage von Herrn Wolf. Demnach könnte er eines von beidem gemeint haben. Also das als Lüge zu bezeichnen ist schon sehr stark gerichtet wie man’s gern hätte.

Alles in Allem, sehe ich in den Unterstellungen der Lüge größtenteils nur nachvollziehbare Aussagen oder wirklich stark subjektiv ausgelegte Meinungen über Aussagen des Herrn Hofer. Natürlich sind auch Flunkereien dabei. Aber im Vergleich zu bekannten Politikern eine nahezu reinweiße Weste.

Like what you read? Give David Wagner a round of applause.

From a quick cheer to a standing ovation, clap to show how much you enjoyed this story.