Nexus 5X — schon bereut …

Ich konnte einfach nicht widerstehen. Ich wollte unbedingt wieder ein Telefon haben mit diesem schönen, puren Android Look und Gefühl, ohne diese Samsung, HTC oder Huawei Soße drauf. Mein Samsung Galaxy S6 in strahlendem blau ist ein super Telefon. Es sieht hamma aus, hat die perfekte Größe, ein wahsinns Display, Kamera fast so gut wie das iPhone — Specs, wie man sie sich nur wünschen kann. Aber nein, Kai will Android pur. Mein altes Nexus 5 ging kaputt — also nicht von alleine, sondern weil es in der McFit Umkleidekabine 5 Meter durch die Luft geflogen ist bevor es hart auf den Steinboden knallte, und mein Nexus 6 vom letzten Jahr hat es nie länger als ein paar Tage als mein daily Driver ausgehakten, weil es mit seinen sechs Zoll einfach viel zu groß ist.

Was mich zum Kern des Problems bringt. Google hat es Apple gleich getan, und zwei Telefone auf den Markt gebracht. Ein kleines, Nexus 5X und ein großes, Nexus 6P. Leider ist das Große das Top Phone, und das kleine ein Mittelklasse Telefon. Ich hab mir deshalb über Wochen tausende von Youtube Videos angeschaut, wovon die meisten der Meinung waren, dass das Kleinere natürlich nicht den schnellsten Prozessor, nicht das beste Display und nicht den ausdauerndsten Akku besitzt, aber es durchaus ein sehr gutes Telefon sei, was alles hinkriegt, was man am Tag so macht. Und als Amazon (und dann auch Google) den Preis noch senkten (jetzt 450 EUR mit 32 GB Speicher) griff ich zu — obwohl ich wusste, dass mein S6 mit dem selben Preis bei Saturn bessere Leistungswerte vorweisen kann. Ich wollte Android pur. Punkt. Und da das 6P fast genauso gross ist wie das 6, was in meinem Schrank liegt, kam das nicht in Frage. Also 5X.

Vorgestern kam es endlich an. Und es sieht toll aus. Vorne Schwarz, hinten Stormtrooper-Weiss. Ich fand schon immer Plastik-Telefone, wenn gut verarbeitet, super. Ich brauche nicht Glas und Metall überall rund ums Telefon, um Qualität zu spüren. Im Gegenteil. Edle Materialien machen mir eher immer Angst vor Kratzern. Hartes, geiles Plastik fühlt sich gut an und gibt dem Telefon den Status eines Gebrauchsgegenstandes zurück. Das gefällt mir :) Das Display ist super, auch wenn es nicht ans S6 rankommt, es reicht völlig aus. Die Größe ist perfekt, liegt gut in der Hand, tolles Gewicht und ein sehr guter Fingerprint Scanner. Tausend mal schneller und akkurater als der von Galaxy S6 und auf der Rückseite perfekt positioniert. Das passt. Und dann kam der Alltag.

Aufgrund von zwei Mängeln bin ich mir fast schon sicher, dass ich das Nexus 5X nicht besonders lange als daily Driver im Einsatz haben werde.

  1. Der Prozessor ist ein Lahmarsch. Ich bin bestimmt ein fordernder User, springe viel zwischen Apps hin und her und nutze mein Handy ständig und für alles, aber die Probleme tauchen bei so alltäglichen Dingen auf wie einem Wechsel von WhatsApp zu Facebook Messanger. Es kann schon vorkommen, dass das Nexus dafür mal 10 Sekunden braucht. Und das geht nicht. Ich fange schon an, zufrieden zu sein, wenn es in 2 oder 3 Sekunden geht, aber eigentlich geht das auch nicht. Beim Thema Geschwindigkeit sehne ich mich schon nach meinem Galaxy S6. Das Arme liegt im Schrank.
  2. Der Akku. Das Nexus hing die ganze Nacht am Stecker und am späten Vormittag nochmal kurz. Trotzdem hab ich um 13 Uhr am Bahnhof nur noch 56%. Das ist zu wenig und versetzt mich in Panik.

So. Fühlte mich genötigt, dass mal loszuwerden. Eigentlich bleiben mir nur 2 Möglichkeiten:

  1. Doch auf das größere Nexus 6 oder 6P wechseln, oder
  2. Auf das tolle, pure Android scheissen, und mit Samsung leben (oder Huawei, oder OnePlus), denn die machen gerade echt gute Telefone …

Oh mann, geekige 1st World Problems — sorry for bothering ;)

Liebe Grüße,
derkai.

One clap, two clap, three clap, forty?

By clapping more or less, you can signal to us which stories really stand out.