Internetausbau in Neuendettelsau? Versagen auf ganzer Linie

Lesenswert:

Während sich Bund und Freistaat mit 50 Megabit pro Sekunde (Mbit) zufriedengeben, ist man in Petersaurach (Landkreis Ansbach) wesentlich progressiver. 100 Mbit im Up- und Downloadbereich für jeden ist dort bereits Realität und damit bayernweit einmalig. Quelle: bayerische-staatszeitung

Dettelsau’er Außenorte werden zukünftig (erst so im Jahr 2017) es nicht mal sicher auf die oben angesprochenen 50 Megabit pro Sekunde schaffen, sondern gleich mal nur 30 Mbit garantieren. Statt hier in die Zukunft zu schauen baut sich unser Herr Bürgermeister Korn lieber einen neuen Schmuckbrunnen vor das Rathaus oder sorgt dafür dass es seiner geliebten Dettelsauer Kirche an nichts fehlt. Für Internet ist dann kein Geld mehr da und man ist auf den bayrischen Staat angewiesen. Aus Politikersicht ist dagegen nichts einzuwenden, er kennt halt seine christlichen Kernwähler, aber im Hinblick auf die Zukunft kann man hier von einem Totalversagen sprechen.

Hier geht es zum Plan. Kleine Außenorte wie Geichsenmühle, Mausendorf oder Jakobsruh sind gar nicht dabei. Warum stellen wir da nicht auch gleich das Wasser und den Strom ab? Wenn schon Internetsteinzeit, dann doch gleich richtig Steinzeit. Nur das Gewerbegebiet (und Haag?) soll über 100 Mbit bekommen. Ja, dieser Kommentar wurde im Jahr 2016 geschrieben.

Like what you read? Give http://dettelsau.info a round of applause.

From a quick cheer to a standing ovation, clap to show how much you enjoyed this story.