Seid fair zu allen moderaten Türken!

Die liberale, demokratische Hälfte der Türken (hüben wie drüben) leidet ja unter dem Typen, muss seine Schergen fürchten (skandalöserweise auch das: dort wie hier), die Geheimdienste einerseits, die verstrahlten Ultra-Nationalisten auf der Straße außerdem.

Und sich außerdem fragen, ob es noch sicher ist, in die Türkei zu fahren und Verwandte zu besuchen…

Und ob die Verwandten dort noch sicher sind, oder morgen im Knast sitzen? — Weil sie irgendwann mal was Falsches gesagt oder gepostet haben? Dafür reicht fast noch weniger als weiland bei der Gestapo. Z.B. Erdolf keinen Tee servieren wollen = Knast!

Also wenn es da keine Parallelen zu Deutschland in den 30ern gibt… mal abgesehen vom (“Appeasement” genannten) Arschkriechen einiger *hust* anderer europäischer Mächte… — löbliche Ausnahmen: Niederlande, Österreich, Schweiz!

In dem Sinne: Hackt bitte nicht auf Türken insgesamt rum.
Mindestens die Hälfe dieser Menschen ist von diesem Typen ungefähr so begeistert wie ein guter Teil unserer Großeltern über die braune Pest in den 30ern…
Die sehen ihr eigenes Land untergehen, was unter Kemal Atatürk mal auf einen vernünftigen, säkularen, modernen Weg gebracht wurde, und die kriegen hierzulande Schwierigkeiten, weil unsere „Law und Order“ Parteien sich einen Scheiß für ihre Belange interessieren… man könnte auch sagen, CDU+SPD haben sie 2–3 Jahre lange für machtpolitische Belange geopfert.

Und noch was: Erdolf ist vieles, aber kein Islamist. Seine „Religiösität“ nehmen weder gemäßigte noch radikale Islam-Anhänger für voll. Das ist reines PR-Vehicel, der ist so gläubig, wie Adolf christlich war. Vergleiche: Deutsche Christen. Wenn „nützliche Idioten“ wegen ein paar billigen Gesten in religiöse Verzückung geraten, nimmt man das als Diktator natürlich gerne mit…

Show your support

Clapping shows how much you appreciated Frank Key’s story.