Lernlust Erfahrung

Jörg Lohrer
Jan 28, 2015 · 2 min read

Wann und wo habe ich eigentlich so richtig etwas gelernt und das auch noch mit Lust?

In England. In der 6.Klasse. Die Eltern von meinem besten Freund Alex haben Kompass-Sprachreisen organisiert und uns in den Sommerferien zwei Wochen in einer Gastfamilie in Broadstairs einquartiert:


The Map is not the Territory

Egal wie gut ein Schulbuch ist, oder wie spielerisch die Karte von Scotland Yard mir Londons Underground nahe bringt: Die Erfahrung erschließt mir ein Lernen, das um ein Vielfaches eindrücklicher ist als eine Erklärung oder Unterricht. Lernen mit Lust heisst deshalb für mich Erfahrungslernen. Das Land zu betreten und es zu erkunden bringt so viele lustvolle Lernerfahrungen mit, dass keine Landkarte damit mithalten kann. In der Konsequenz für den Lehrer in mir bedeutet das, Lernsettings als komplexe Erfahrungsräume bereitzuhalten, in denen Lernende selbstgesteuert, explorativ, eigenverantwortlich, selbstorganisiert und kollaborativ mit Lust etwas erkunden und zu eigen machen können. Sei das eine englische Stadt, die Überquerung einer Schlucht oder die Begegnung mit Gott.

    Jörg Lohrer

    Written by

    Erfahrung, Bildung, Religion, Diakon, Religionspädagogik und Erlebnispädagogik, arbeitet bei http://t.co/EyemAGYusf, #OER-Maker

    Welcome to a place where words matter. On Medium, smart voices and original ideas take center stage - with no ads in sight. Watch
    Follow all the topics you care about, and we’ll deliver the best stories for you to your homepage and inbox. Explore
    Get unlimited access to the best stories on Medium — and support writers while you’re at it. Just $5/month. Upgrade