Die eigene Heimat auf Reisen neu entdecken

Kennt Ihr Deutschland? Wart Ihr schon in jedem Bundesland? Meistens kennt man ja nur die großen Städte oder die Ortschaften entlang der Autobahnen. In der eigenen Gegend kennt man sich aus, aber in den anderen Bundesländern?

Diese Fragen hatten wir uns auch gestellt und so hatten wir uns, nach fünf Jahren wieder, ein Wohnmobil gemietet. Zehn Tage lang sind wir zu viert mit dem großen Fahrzeug, durchs Land gefahren. Es waren keine großen Strecken, die wir zurück gelegt haben, maximal 2 Stunden am Stück.

Flexibel und spontan reisen

Mit dem Wohnmobil findet sich auch immer ein Ort zum übernachten. Campingplätze braucht man dazu nicht. Es gibt mittlerweile in vielen Orten sogenannte Stellplätze. Da dürfen Wohnmobile gegen eine geringe Gebühr über Nacht parken. Oft gibt es für die Reisenden einen Stromanschluss und die Möglichkeit zur Ver- und Entsorgung. Diese Stellplätze kann man gut unterwegs vor Ort anhand der Straßenschilder oder im Voraus über eine App der Zeitschrift Pro-Mobil bzw. von dem Stellplatz-Portal mobilisten.de (nur Android) finden.

So konnten wir in den zehn Tagen jeden Tag einen anderen Ort anfahren und immer wieder neue schöne oder einfach interessante Orte entdecken.

In der Nähe von Bitterfeld konnten wir die riesigen Fahrzeuge und Bagger eines alten Braunkohle-Tagebaus bestaunen. In dem Kunst-Ort Ferropolis finden heute Konzerte und Theater-Aufführungen statt. Wir waren am Kyffhäuser-Denkmal, eine, beeindruckenden und bedeutenden Ort für die deutsche Geschichte. Im thüringischen Nationalpark Hainich hatten wir die Gelegenheit uns die Bäume von oben anzusehen, durch einen Baumkronenpfad. Kurz darauf haben wir den geografischen Mittelpunkt Deutschlands gefunden, im Örtchen Niederdorla.

Wir haben Orte in Hessen kennen gelernt, Winzerorte und Brauereien in Franken, sowie einen der schönsten Stellplätze Deutschlands. In einem kleinen Ort der fränkischen Schweiz gibt es vier Brauereien bei 1.500 Einwohnern, eine davon hat eine Gaststätte und Stellplätze — beides war sehr gut besucht.

Nächste Wohnmobil-Reise kommt bestimmt

Zurück nach Berlin ging es wieder über Thüringen und Sachsen-Anhalt. Im Gepäck viele neue Eindrücke und Bilder aus unserem schönen Land. Klingt irgendwie schwülstig, aber ich war beeindruckt wie man durch eine andere Art des Reisens viele bisher unbekannte Orte entdecken kann, die wir sonst nicht gefunden hätten.

Habt Ihr auch schon einmal eine solche Erfahrung gemacht?

One clap, two clap, three clap, forty?

By clapping more or less, you can signal to us which stories really stand out.