Das Konzept für einen offenen, frei zugänglichen, kreativen Denkraum als einen Ort, an dem wir aktiv unsere Zukunft mitgestalten — ein sogenanntes Urban Future Center — hat sich seit dem Aufkommen der Idee (in 2005) vor allem in Skandinavien und Asien etabliert. In Europa konnte sich der Begriff bisher nicht wirklich durchsetzen.

noisebridge — san francisco based hacker space based on “be excellent to each other”

Where Ideas have Sex

Das Urban Future Center ist als ein Ort konzipiert, an dem Innovation auf natürliche Weise stattfinden kann. Ein kreativer Nährboden, auf dem verschiedene Disziplinen und Denkrichtungen zusammentreffen. Oder um es im Stil vom Impact Hub knackiger zu formulieren: where ideas have sex. …


Vor kurzem nimmt mich ein i.b Kollege zur Seite und fragt mich, ob es für ihn Sinn machen könnte, die Shiftschool zu besuchen. Er ist bei einem bekannten Vorreiter für Industrie 4.0 im Innovationsmanagement aktiv. Sein Antrieb liegt darin, wann immer möglich neue Wege zu gehen, wofür er gerne die Komfortzone verlässt.

Nach wenigen Minuten ist klar, dass ihn das shift in Shiftschool reizt, aber die school so gar nicht für ihn passt. …


Die Organisation fit für die Zukunft machen. Rechtzeitig die richtigen Weichen stellen und frische Innovationskraft schöpfen. Auf die Unknown Unknowns vorbereitet sein. Dieser Wunsch ist in vielen Unternehmen angekommen. Nur wie die konkrete Lösung dazu aussehen soll, bleibt oft ein Rätsel. Eine kurze Reise zu den drei Dimensionen für Wertschöpfung im Open Innovation Universum kann helfen, um die eigene, ideale Mischung daraus zu finden.

Drei Dimensionen von offener Innovation

Setzen wir uns kurz die vorherrschende Denkbrille auf. Ein nennenswerter Aufwand an Zeit, Energie und Budget liefert als Ergebnis sowohl den weitgehenden Kontrollverlust als auch einen unklaren Ausgang. …


Es gibt eine bunten Strauß an Coding Events wie Hackathons, Hackfeste oder Code Retreats. Bei all diesen Formaten steht das Programmieren und Entwickeln von Code im Vordergrund.

Ein echtes Barcamp zum gemeinsamen Austausch über den “ganz normalen Wahnsinn” im Alltag eines professionellen Softwareentwicklers fehlte bisher. Björn’s Developer Camp in Würzburg hat im September den Anfang gemacht und wir folgen im November mit dem ersten Software Engineering Camp.

Gemeinsamer Austausch über den ganz normalen Wahnsinn im Alltag eines Softwareentwicklers

Im Camp stehen der Erfahrungsaustausch und das gegenseitige Lehren und Lernen rund um die Software Handwerkskunst im Mittelpunkt. Das Camp ist dabei ganz eure Veranstaltung — wir stellen euch lediglich den Raum, die…


Das Thema Neue Arbeitswelt ist ebenso präsent wie gleichzeit schwer greifbar. Die Geschäftsführerkonferenz „Neue Arbeit“ am 18. Februar in Nürnberg will helfen, um die Trends und Erfahrungen rund um neue Arbeitswelten besser zu greifen. Dabei geht es vor allem um den Dialog miteinander. Denn nicht das reine Zuhören, sondern das voneinander Lernen durch interaktive Formate steht im Vordergrund.

In einer immer komplexer werdenden Wirtschaftswelt sind vernetzte Unternehmen erfolgreich, die gemeinsam mit anderen mehr Wertschöpfung für sich und ihre Kunden erzielen können als alleine.

Zur “Neuen Arbeitswelt“ gehören folglich alternative Formen der Zusammenarbeit, die neue Technologien clever nutzen. Wie solche neuen…


Als wir vor über fünf Jahren damit begonnen hatten, das Thema Coworking in die Metropolregion Nürnberg zu holen, war der Start alles andere als einfach. Das Konzept Coworking war zwar auch damals schon nicht mehr aus den großen Metropolen der Welt wegzudenken — im Umkreis von gut 100 km rund um Nürnberg zeigte sich aber ein erschreckend weisser Fleck auf der Coworking Landkarte.

Nach zahllosen Gesprächen mit Akteuren, Immobilieneigentümern, Maklern, Organisationen und den Stadtverwaltungen der Region stellte sich Ernüchterung ein, da offensichtlich Niemand das Thema Coworking von sich aus aufgreifen wollte.

Gemeinsam mit der Stadt Nürnberg hatten wir uns dann…


Microsoft hält gemeinsam mit Vordenkern und digitalen Pionieren Handlungsempfehlungen für die Arbeitswelt der Zukunft bereit und stellt “33 Regeln für erfolgreiche digitale Pioniere” zusammen. Statt starrer Arbeitsstrukturen, künstlicher Hierarchien und Autoritätsdogmen ruft das Manifest zu flexibler und mobiler Zusammenarbeit in virtuellen Teams auf.

Microsoft hat ohne Frage einen wesentlichen Anteil an der modernen Arbeitswelt. Doch längst dreht sich dieser Blick nicht mehr allein um die dabei verwendeten Werkzeuge wie die Benutzeroberfläche oder eine Office Suite. Stattdessen erscheint auch hier eine ordentliche Dosis “Open Source” als zentrale Essenz in der neuen Arbeitswelt.

Überall dort wo Wissensarbeiter und kreative Köpfe gefragt sind…


Kein Start-Up Unternehmen entwickelt sich wie ein anderes. Jedes formt im Laufe der Zeit seinen ganz eigenen Mikrokosmos an Kultur, Dynamik, Prozessen und Regeln. Während in jungen Start-Ups oft noch das kreative Chaos im Vordergrund steht, nimmt der Reifegrad mit Erfolg und Alter stetig zu. Dabei finden sich in den einzelnen Wachstumsphasen ganz typische Krisen- und Bruchstellen, die sich bei vielen Unternehmen in ähnlicher Form beobachten lassen.

Ein bemerkenswertes Modell dazu liefert die “Greiner Kurve” von Larry E. Greiner, einem Professor für Management- und Organisationstheorie. …


HR Innovation Booksprint

Geboren aus vielen Gesprächen rund um den Management 2.0 MOOC wurde der Grundstein für den Booksprint auf dem OpenUp Camp 2014 gelegt. Gemeinsam mit zwei Dutzend Autoren entstand so innerhalb von 48 Stunden ein am Ende 480-seitiges Buch zur Herausforderung, wie Unternehmen ihre Kultur neu denken können, um auch im Zeitalter der Wissensgesellschaft für die kreativsten Köpfe attraktiv zu bleiben.

Schon das Grußwort “In die Zukunft denken” von Katharina Heuer, der Vorsitzenden der Geschäftsführung der Deutschen Gesellschaft für Personalführung, zeigt eindrucksvoll, dass die Veränderungen die gesamte Unternehmenswelt betreffen und gerade innovative Formate und Methoden wie dieser Booksprint Wege aufzeigen…


48 hours to change the world

At first it’s just an idea. Shared with a small community and opened to the internet it starts making its way up to a global impact. Once again it’s an outstanding example for the power of collaboration and how close the world moves together with people all over the globe just sharing an internet connection and a common vision.

This is even more than just one of those pure digital get-togethers. Global Service Jam is based on the idea of high participation, where real people meet in person - as you may know it from unconferences…

Stefan Probst

open your business - open source, open innovation, open technology

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store