Lieblings Casino des “Agent 007” James Bond

Der englische Schriftsteller Ian Fleming, der als Autor von James Bond Romane ist, hat gerne Casinos in Portugal besucht. Genau das «Casino Estoril» inspirierte ihn dazu die mehrere seine populäre Werken zu schreiben

Während des Zweiten Weltkriegs blieb Portugal neutral. Also in der Hauptstadt des Staates, in Lissabon, wirkten die Vertreter und Bewohner aller Geheimdienste der Welt un der ideale Ort für Begegnungen, Kontakte, Einberufungen — war dasCasino. Am Abend waren alle Spione in den «Estoril».

Junger und noch wenig bekannter britischer Journalist Ian Fleming ist auch in das Casino hereingekommen, um als erster die sensationelle Informationen zu erfahren. Als er das Spiel der professionellen Spione sah, entstand in seinem Kopf die Idee, einen Roman zu schreiben. Genau so erschien das berühmte Buch «Casino Royale» — das bekannteste Werk über die Abenteuer von James Bond

Fleming hat das Casino “Estoril” liebgewonnen. Der Schriftsteller kam oft nach Portugal und nach Beendigung des Krieges, um am Automaten Spiele zu spielen und sich mit anderen Spieler zu uterhalten.

Aber die Drehbuchautoren und Regisseure fanden Portugiesische Casinos nicht so attraktiv. Und in den Filmen, die auf Romanen von Fleming widmeten, spielte James Bond in Monte Carlo oder Las Vegas.

One clap, two clap, three clap, forty?

By clapping more or less, you can signal to us which stories really stand out.