3 Dinge, die für einen unprofessionellen Social Media Auftritt sorgen

Ob es euch gefällt oder nicht, ihr werdet nach eurem ersten Eindruck beurteilt. Jetzt könnt ihr viel unnötige Zeit damit verbringen, euch darüber zu beschweren und philosophieren oder euch damit abfinden und handeln.

Es gibt drei essentielle Dinge, die einen unprofessionellen von einem professionellen Auftritt auf Social Media Plattformen unterscheiden. Der Kunde oder der potentielle Geschäftspartner wird entweder an euch vorbei scrollen oder schneller wieder von eurem Profil (Firma oder privat) runter gehen, als ihr “Hallo” sagen könnt.

Das gilt ONLINE genauso wie OFFLINE.

1. Emailadresse

Eine Emailadresse die schlechter.eindruck@gmx.de oder ähnlich heißt, sorgt direkt für den ersten, schlechten Eindruck. Wir leben in 2015. Eine Emailadresse info@professionellerauftritt.de ist Standard. Ihr könnt euch bei Google, GMX & Co. überalle eine Emailadresse besorgen, die euren Namen oder den der Firma hinter dem @ hat.

2. Profilbild

Nehmt keinen Ausschnitt von einem Bild, dass in schlechter Qualität aufgenommen wurde. Investiert ein paar Euro und macht lasst richtig gute Bilder bei einem Fotografen machen. Da wir Menschen sehr visuell sind, schauen wir oft nur auf die kleinen Icons der Profilbilder beim scrollen auf Social Media Plattformen. Hierzu ist es nötig, dass ihr auf allen Plattformen das gleich Profilbild verwendet. Ändert dieses BIld nicht alle 2 Wochen. Behaltet das Bild so lange wie möglich. Solltet ihr euch vom Aussehen stark ändern, dann dürft ihr es aktualisieren.

3. Antworten

Einige meiner Kunden sind bisher nicht auf Facebook gegangen, weil sie Angst hatten vor negativen Kommentaren. Das ist durchaus berechtigt. Doch ein negativer Kommentar ist nur dann ein echter Schaden, wenn er unbeantwortet bleibt. Solch ein Kommentar ist sogar eine fantastische Gelegenheit, um euren Followern zu zeigen, wie gut ihr im Beschwerdemanagement seid. Social Media ist nichts anderes ein ein Treffpunkt, bei dem sich Menschen unterhalten. Dazu gehört es bei JEDEM Kommentar zu antworten.

Keine Antwort -> keine Unterhaltung -> kein Interesse -> keine Follower -> kein Erfolg -> kein Umsatz!

Viel Erfolg bei eurem nächsten Auftritt, ob klein oder groß. Gestaltet ihn professionell und ihr habt eine gute Basis für einen kongruenten Auftritt hingelegt.