Die wichtigste Erkenntnis, die ich gerne vor meiner Selbstständigkeit gehabt hätte

Als ich noch ein angestellter Rettungsassistent war, hat mich der Gedanke der Selbstständigkeit unglaublich angetrieben und motiviert. Die Angst zu versagen wurde von meiner unglaublichen Euphorie übertroffen. Ich war viel zu optimistisch, um irgendeinen Plan B zu gestalten. “Wer einen Plan B hat, glaubt selbst nicht am Plan A” lautete meine Devise.

Mir war völlig klar was ich machen musste. Ich hatte meine Einkommensziele sogar schriftlich festgehalten. Für mich stand fest: Das ist der Plan! Das ist die Deadline!

Ein Jahr später

Tja. Was denkst du? Ich habe natürlich nicht das Einkommen gehabt, was ich haben wollte. Meine Unternehmung You Can Academy war auch noch lange nicht dort, wo ich sie haben wollte nach einem Jahr.

Deadline? Knallhart verpasst.

Es dauert länger als gedacht!

Der Grund dafür ist einfach -> Beziehungen. Jede Unternehmung besteht aus Beziehungen. Qualitative und langfristige Beziehungen aufzubauen braucht Zeit. Das gilt für B2B und B2C. Dieser Prozess lässt sich nicht künstlich beschleunigen. Diejenigen die es versuchen, sind genau die Eintagsfliegen, deren Namen ich gerade vergessen habe.

Wenn du dich also selbstständig machen willst oder es gerade getan hast, dann sei dir bewusst, dass langfristige und qualitative Geschäfte nur mit der entsprechenden Zeit und Ausdauer aufgebaut werden können. Dafür musst du dir unbedingt ein finanzielles Puffer zur Seite legen, damit du genau diese Zeit überleben kannst.