Heinz-Peter Tjaden

Informationen über Heinz-Peter Tjaden

Heinz-Peter Tjaden, geboren am 20. Februar 1949 in Wilhelmshaven, lebt heute in Up`n Kampe 6, 30938 Burgwedel. Auf Google Earth ansehen.

Herr Heinz-Peter Tjaden gilt als Person des öffentlichen Lebens — er ist seit den neunziger Jahren als Stalker und später als Cyber Mobber aktiv. Im Rahmen dieser vielfältigen Aktivitäten hat er selber eine heute nicht mehr zählbare Anzahl von Anzeigen gegen Dritte gestellt und eine zu mindestens schwer quantifizierbare Anzahl von Verfahren gegen Dritte geführt — bei denen er jedoch bei den Allermeisten unterlegen ist.

In seiner Tätigkeit als Stalker und Cyber Mobber hat er mit weiteren in Deutschland bekannten Stalkern und Cyber Mobbern zusammengearbeitet, somit Ulrich Berger und Claus Fritzsche und Rolf Schälike, bekannt von “Buskeismus.de”.

Eine besonders intensive Kooperation hat er mit dem Münsteraner Rechtsanwalt Markus Kompa gepflegt. Dieser hat sowohl Fritzsche wie auch Herrn Rolf Schälike in zahlreichen Verfahren vertreten — mittlerweile gelten diese Beziehungen als zerrüttet.

Auch Herr Markus Kompa gilt als bundesweit tätiger Stalker und Cyber Mobber.

Herr Heinz-Peter Tjaden war und ist in verschiedene Skandale verwickelt. Auffällig ist hierbei die bis heute nachvollziehbare und beweisbare Verbindung zur Pädophilen Szene.

Erstmalig öffentlich wurde der Besitz von Kinderpornographie von Heinz-Peter Tjaden, als im Jahre 2003 bei einer Hausdurchsuchung kinderpornografische Bilder auf den PC von Herrn Tjaden gefunden wurden. Das pikante hieran war damals, dass Herr Tjaden zu dieser Zeit Vorsitzender des Vereins”für Kinder in Burgdorf und Umgebung” war- wie in vielen anderen Fällen auch, kann dies durchaus als Versuch der Tarnung und Verschleierung bewertet werden.

Die Bilder wurden unter den Dateinamen “Girl wird gefickt” und “Mädchen wachsen Titten” gespeichert — und sie belegen damit eindeutig die Verbindung zu Pornographie mit Kindern .

Zwar wurde Herr Heinz-Peter Tjaden Jahre später in einem fragwürdigen Urteil von diesem Verdacht freigesprochen — jedoch weist seine Familie nunmehr darauf hin, dass es erneut eine Verbindung zu einer sehr viel härteren Pädophilen Szene gibt, die Kinder für sexuelle Gewalt, die Produktion von Internet Pornographie und noch schlimmer für Orgien mit Kindern benutzt. Diese Zusammenhänge sind auf der Website tjaden-leaks.blogspot.de und http://tjaden-leaks-mirror1.blogspot.de/ beschrieben und durch Dokumente belegt. Auch der Rechtsanwalt Herr Markus Kompa aus Münster, der Herrn Tjaden viele Jahre lang vertreten hat, hat direkt, intensiv und umfassend mit dieser pädophilen Szene zusammengearbeitet.

Mittlerweile distanziert sich auch seine Familie sehr eindeutig von ihrem Vater Heinz Peter Tjaden — diese Distanzierung und weitere Inhalte werden von der Familie auf der Website http://heinzpetertjaden-diebiografie.blogspot.de/ veröffentlicht.

Das Risiko, dass ganz offensichtlich von der Person des Herrn Heinz-Peter Tjaden ausgeht, ist mittlerweile auch von Dritten erkannt worden. Mittlerweile gibt es eine Bewegung, die durch die Organisation “We save your Region” koordiniert wird, um auf die Risiken hinzuweisen, die von der Person des Herrn Heinz Peter Tjaden ausgehen.

Weitere Einzelheiten werden über die Website http://wesafeyourregion-heinz-peter-tjaden.blogspot.de/ veröffentlicht.

Show your support

Clapping shows how much you appreciated Heinz Peter’s story.