5 Gründe, warum du als Pate Hoffnungsträger bist.

1. Als Hoffnungsträger Pate bist du Botschafter für Menschen, deren Schicksal vielen gar nicht bekannt ist: Kinder von Gefangenen.

2. Du schaffst bessere Lebensumstände für Kinder, die besonders schutzlos und gefährdet sind.

3. Du lässt deinem Patenkind Aufmerksamkeit zukommen. Durch deine Unterstützung und Briefe darf ein Junge oder ein Mädchen wissen: Ich werde gesehen, jemand denkt an mich!

4. Das Patenkind kann seine Potenziale besser entfalten und wird gleichzeitig zu einem starken Hoffnungsträger für andere.

5. Als Pate baust du Brücken zwischen den Kontinenten. Verbunden durch liebevolle Zeilen und Fotos rücken die Welt deines Patenkindes und deine näher zusammen.

Text: Julia Weiß, Fotos: Florian Maier, Tim Kolczak

Lies hier, warum Kinder von Gefangenen besonders gefährdet sind.


Weihnachtsaktion

Jetzt bei unserer Weihnachtsaktion eine Patenschaft abschließen und zusammen mit unseren Kooperationspartnern noch mehr helfen! Dank der Unterstützung von Großspendern und Unternehmen zahlst du im ersten Jahr für die Patenschaft Classic nur 15 Euro — die anderen 15 Euro übernehmen unsere Partner! Nach dieser Kennenlernphase geht es dann normal mit 30 Euro im Monat weiter.

www.hoffnungsträger.de/weihnachtsaktion

Über Hoffnungsträger

Seit 2013 arbeitet Hoffnungsträger für Menschen in Not. Aus christlicher Dankbarkeit und Nächstenliebe heraus geben wir Menschen Hoffnung und eine Perspektive, damit sie selbst zu Hoffnungsträgern werden und sich die Welt auf diese Weise zum Guten verändert. Mit unserem Know-how in der Sozialarbeit, unserer wirtschaftlichen Kompetenz sowie unserem Wunsch, Hoffnung in die Welt zu tragen, machen wir unsere Projekte effektiv und wirkungsvoll. Damit viele Menschen spüren: Hoffnung verändert. Wir helfen in Deutschland als auch weltweit in den Ländern Sambia, Kambodscha, Indien und Kolumbien. Firmen können sich aussuchen, ob sie hier im Land oder international Projekte und Menschen unterstützen möchten.

www.hoffnungsträger.de

Impressum