Briefe aus Afrika.

Seit zwei Jahren ist Familie Greathead Pate von Abel aus Sambia. Wir haben den Briefwechsel für euch dokumentiert.

Die ganze Familie Greathead wird im November 2015 Pate für ein Kind, dessen Vater im Gefängnis ist.

Als sich die fünfköpfige Familie aus Deutschland entschließt, die Patenschaft für ein Kind in Not zu übernehmen, tritt Abel aus Ndola in Sambia in ihr Leben. Getrennt durch Kontinente, verbunden durch liebevolle Zeilen und Fotos.

Hallo, ich heiße Abel. Sambia ist meine Heimat und ich wohne in einem Haus aus Zement mit meinen Geschwistern. Meine Mutter kümmert sich um mich, da mein Vater seit einigen Jahren im Gefängnis ist. Deshalb hat meine Mutter Schwierigkeiten mich zu versorgen.

Das ist das erste Foto, das Familie Greathead von Abel erhält.

Deutschland, 23. November 2015

Hallo Abel!

Wir sind deine Patenfamilie in Deutschland. Wir sind drei Kinder: Emily (13), Lilian (9) und Ben (7). Wir lieben das Foto von dir! Es hängt bei uns Zuhause im Wohnzimmer.

Du sollst wissen, dass wir für dich und deine Familie beten. Wir würden uns freuen, mehr von dir zu hören und dich ein bisschen besser kennenzulernen.

Jesus liebt dich und passt auf dich auf!

Grüße aus Deutschland von Emily, Lilian und Ben und unseren Eltern Hugh und Stefanie
Die Greatheads heißen Abel aus Sambia in der Familie willkommen.

Sambia, am 28. April 2016

Liebe Emily, Lilian und Stefanie, lieber Ben und Hugh,

ich freue mich über den tollen Brief von euch. Mein Papa ist schon lange im Gefängnis. Ich lebe mit meiner Mama, meinem Bruder Emmanuel, er ist 10, und meiner Schwester Beauty zusammen. Sie ist 12 Jahre alt. Ich bin also der kleinste in der Familie. Ich bin 7 Jahre alt. Nächsten Monat habe ich aber Geburtstag, dann werde ich 8.

Liebe Grüße an euch alle,
Euer Abel
Abels Familie muss ohne Vater und Ehemann auskommen, denn der sitzt seit Jahren im Gefängnis.

Deutschland, am 5. Juli 2017

Lieber Abel,

wie geht es dir? Wir haben uns sehr über deinen Brief und die Fotos von dir gefreut. Schön, dass dir das Shirt so gut gefällt, das wir dir geschenkt haben. Du siehst klasse damit aus!

Wie geht es deiner Familie? Und was macht die Schule? Wir hoffen, du lernst fleißig?

Das Schuljahr in Deutschland ist nun fast zu Ende und wir freuen uns schon auf die Ferienzeit. Ben wünschte, er könnte mal mit dir Fußball spielen. Wer weiß, vielleicht wird das ja irgendwann mal möglich sein! Wir wünschen es uns jedenfalls.

Ganz viele Grüße an dich und an die ganze Familie,
Emily, Lilian und Ben mit Eltern

Abel (Mitte) kann dank der Unterstützung durch die Patenschaft zur Schule gehen. Sein Bruder ist links im Bild, die Mutter rechts.

Übersetzung und Text: Marietta Steinhöfel


Du bist Pate bei Hoffnungsträger und möchtest deinem Patenkind auch einen Brief schicken? Dann schreib uns einfach eine Mail an: patenkind@hoffnungstraeger.de

Über Hoffnungsträger

Seit 2013 arbeitet Hoffnungsträger für Menschen in Not. Aus christlicher Dankbarkeit und Nächstenliebe heraus geben wir Menschen Hoffnung und eine Perspektive, damit sie selbst zu Hoffnungsträgern werden und sich die Welt auf diese Weise zum Guten verändert. Mit unserem Know-how in der Sozialarbeit, unserer wirtschaftlichen Kompetenz sowie unserem Wunsch, Hoffnung in die Welt zu tragen, machen wir unsere Projekte effektiv und wirkungsvoll. Damit viele Menschen spüren: Hoffnung verändert. Wir helfen in Deutschland als auch weltweit in den Ländern Sambia, Kambodscha, Indien und Kolumbien. Firmen können sich aussuchen, ob sie hier im Land oder international Projekte und Menschen unterstützen möchten.

www.hoffnungsträger.de

Like what you read? Give Hoffnungsträger a round of applause.

From a quick cheer to a standing ovation, clap to show how much you enjoyed this story.